Förderprojekte nach Sektoren

Industrie 4
It Security
maschinen
Leichtbau
Transport
Maritime
Tourismus
kosmetik
Weiterbuildung
Die Geschäftsanbahnung Brasilien 2020 richtet sich an Unternehmen aus Deutschland, die Technologien und Lösungen im Bereich der Luftfahrtindustrie, Flugzeugbau, alternative Antriebstechnologien, Helikopter, MRO, Flughafenausstattung etc. anbieten. Die Luftfahrtindustrie in Brasilien wird hauptsächlich vom brasilianischen Flugzeughersteller Embraer und vom Helikopterhersteller Helibras dominiert. Die Herstellung von Flugzeugteilen ist einer der wichtigsten Sektoren der brasilianischen Luftfahrtindustrie. Zum brasilianischen Luftverkehrssektor gehören auch verschiedene nationale und internationale Fluggesellschaften. Der größte und am stärksten frequentierte Flughafen ist der internationale Flughafen in Guarulhos, gefolgt vom Flughafen Congonhas, die sich beide in São Paulo befinden. Bis Ende 2021 sollen alle Flughäfen, die von der staatlichen Infraero betrieben werden, konzessioniert werden. Embraer ist der weltweit drittgrößte Flugzeughersteller und der größte Hersteller für Flugzeuge in der Kategorie bis zu 150 Sitzplätzen. Die Firmenzentrale von Embraer, zahlreiche Zulieferfirmen sowie ca. 100 Forschungs- und Technologieeinrichtungen sind in Sao José dos Campos angesiedelt, einem der größten Luftfahrtcluster Südamerikas. Mehr...
Die Geschäftsanbahnung USA 2020 richtet sich an deutsche Unternehmen aus dem Sektor Veranstaltungswirtschaft mit Fokus auf Konzert- und Tourneeveranstalter, Agenturen und Künstlervermittlungen. Das Projekt wird von der AHK USA-New York in Zusammenarbeit mit der SBS systems for business solutions GmbH durchgeführt und bringt die Delegationsteilnehmer in New York und Los Angeles mit ausgewählten Vertretern der US-amerikanischen Unterhaltungsindustrie zusammen. Der US-Markt für Konzert- und Eventveranstalter konnte von 2014 bis 2019 eine Umsatzsteigerung von 4,6% verzeichnen und liegt momentan bei einem jährlichen Umsatz von 33,3 Mrd. USD. Aktuell gibt es in den USA über 71.000 Unternehmen in der Konzert- und Event-Branche. Auch aufgrund neuer Web-Technologien ist der Markteinstieg für Konzert-Agenturen, Record Labels und Künstlervermittlungen aus dem Ausland leichter geworden. Dabei spielt ein gutes Netzwerk an Kontakten, die es ermöglichen, erfolgreich Events und Konzerte zu veranstalten, eine zentrale Rolle. Den deutschen Teilnehmern diesen Zugang zur US-amerikanischen Musikbranche zu ermöglichen, indem US-amerikanische Fachexperten aus Wirtschaft, Verwaltung, Fachverbänden oder Institutionen eingebunden werden und der Delegation die Branche in den USA vorgestellt wird, ist genau das Ziel der Geschäftsreise. Mehr...
Die Informationsreise Algerien ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus dem Sektor Automotive. Das Projekt wird von SBS systems for business solutions GmbH in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Algerischen Industrie- und Handelskammer (AHK Algerien) durchgeführt. Vom 21. - 25. September 2020 findet eine fünftägige Informationsreise für algerische Einkäufer und Multiplikatoren nach Deutschland statt. Die Reise richtet sich vorwiegend an deutsche Anbieter von Lösungen in den Bereichen Automotive. Ihnen als deutsches Unternehmen bietet sich so die Gelegenheit, ohne großen Aufwand Ihr Auslandsgeschäft in Richtung Algerien anzustoßen bzw. voranzubringen. Sie können algerische Einkäufer und Multiplikatoren des Sektors kennenlernen, um Ihre Internationalisierungschancen auf dem attraktiven Markt Algerien besser einschätzen zu können bzw. Kooperationen auf- bzw. auszubauen. Mehr...
Die Geschäftsanbahnung Indien 2020 ist eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und richtet sich an deutsche Start-ups mit Fokus auf Fintech, Mobility, Logistics und GreenTech. Mit über 7.500 indischen Start-Ups bildet Indien das drittgrößte Start-Up Ökosystem weltweit. Laut NASSCOM, dem größten Verband der indischen IT-Industrie, haben sich in Indien bisher über 20 „Unicorns“- sprich Unternehmen mit einer Marktbewertung, vor einem Börsengang oder einem Exit, von über einer Milliarde US-Dollar - herausgebildet. Die Sektoren FinTech, HealthTech, Transport und Mobility, Media, ERP, Logistics, IoT, AI und Bildung sind besonders hervorzuheben. Alleine im Jahr 2018 wurden ca. 1.200 Start-Ups gegründet. Das Potenzial dieser Start-Ups wird in Indien hoch gehandelt und deshalb auch entsprechend gefördert: Es wurden zahlreiche Incubator- und Accelerator-Programme aufgelegt. Branchenexperten und Gründer in Indien beurteilen das Umfeld für Start-Ups in Indien als sehr positiv. Mehr...
Die Innovationstour Singapur 2020 richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Technologieanbieter, Stadt- und Verkehrsplaner, Verkehrsbetriebe, Behörden und Forschungseinrichtungen als auch Startups mit Geschäftsbetrieb in Deutschland. Dem globalen Smart City Markt wird ein Wert von voraussichtlich 237,6 Mrd. US-Dollar bis 2025 zugeschrieben, inklusive einer jährlichen Wachstumsrate von 18,9 % zwischen 2019 und 2025. Singapur wurde 2019 zum wiederholten Mal weltweit zur Nummer eins der Smart Cities gekürt (laut IMD Smart City Index) und gilt neben Dubai als internationaler Vorreiter. Der Stadtstaat investiert stark in Forschung und Entwicklung und verspricht sich auch von privater Seite hohe Investitionen. Das Ziel ist es, bis 2025 zur ersten "Smarten Nation" der Welt aufzurücken. Hierbei spielen vor allem die Themen Digitalisierung und intelligente Prozesslösungen eine Rolle. Mit Initiativen wie “Smart City“, „Smart Mobility“ und „Smart Government“ möchte Singapur seine Vorreiterstellung in ASEAN in vielen Bereichen durch Effizienz- und Produktivitätssteigerungen weiter ausbauen. Mehr...
GAB Portugal smart city
Die Geschäftsanbahnung Taiwan 2020 ist Bestandteil der Exportinitiative Umwelttechnologien und wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt. Auf einer Fläche vergleichbar mit Baden-Württemberg leben in Taiwan über 23,5 Millionen Menschen. Ein Großteil der Bevölkerung konzentriert sich auf urbane Cluster im westlichen Flachland der Insel, mit einer hohen Bevölkerungsdichte. Im Stadtteil Daan in Taipei beispielsweise liegt diese bei 27.418 Einwohnern/km² und damit noch höher als in Manhattan, New York. Bedingt durch diese hohe Bevölkerungsdichte in urbanen Clustern ist die Akzeptanz für Smart City Lösungen sowohl auf Regierungsebene als auch in der Bevölkerung hoch. Durch den Einsatz innovativer IKT fördert Taiwan verschiedene Programme im Zusammenhang mit intelligenten Techno-logien und plant den Bau einer modernisierten intelligenten Stadt, die kohlenstoffarm, grün und lebenswert ist. Diese Voraussetzungen schaffen die Grundlage für neue Kooperationen und einen Einstieg in den taiwanesischen Markt. Mehr...
* Projektträger Deutschen Wirtschaftsbüro Taipei (DWB)
IV Bulgarien 2020 Automotive
Die Automobilindustrie gehört zu den am schnellsten wachsenden Industrien Bulgariens. Zum heutigen Zeitpunkt arbeiten hier fast 230 Unternehmen, die Komponenten und Systeme für jeden der großen Weltautohersteller produzieren. Die meisten sind Tier 1, 2 und 3 Zulieferer. Mit knapp 200 Mio. BGN getätigte Investitionen und etwa 3200 neu geschaffenen Arbeitsplätzen war 2018 eines der erfolgreichsten Jahre für die Automotivindustrie hierzulande. Mehr...
Thailand logistik 2019
Die Geschäftsanbahnung Thailand 2019 richtet sich an deutsche Unternehmen und Zulieferer der Sektoren multimodale Transportmöglichkeiten (Seeweg, Schienen- und Straßenverkehr) sowie Lösungen im Logistikbereich. Thailand baut seine Infrastruktur insbesondere mit dem Fokus auf den Eastern Economic Corridor (EEC) im Rahmen des sogenannten „EEC Infrastructure Investment Plan“ aus. Aktuell werden verschiedene Großprojekte im Rahmen des nationalen Infrastruktur-Entwicklungsplans (2015-2022) des Ministeriums für Transport vorangetrieben und umgesetzt. Unter diesem Plan werden die multimodalen Transportmöglichkeiten, inklusive des Seeweges, Schienen- und Straßenverkehrs, abgedeckt. Der Umsatz der Logistikbranche in Thailand wurde in 2016 auf US$ 85,9 Mrd. geschätzt, zum Ende des laufenden Jahrzehnts soll die Schwelle von US$ 100 Mrd. durchbrochen werden, bedingt durch den massiven Ausbau der Transportinfrastruktur und die wachsende Professionalität der Logistikbranche. Mehr...
* Projektträger AHK Thailand
GAB Portugal smart city
Die Geschäftsanbahnung Portugal 2019 richtet sich an deutsche Anbieter und Dienstleistungsunternehmen für Technologien und Dienstleistungen im Bereich der Digitalisierung und nachhaltigen Entwicklung von Städten in Portugal. Das Land ist mittlerweile international als dynamisches und hochgeschätztes Ziel für Innovationen in den Bereichen Digitalisierung und Mobilität im Kontext von Smart Cities bekannt, weshalb der Themenbereich immer mehr an Relevanz gewinnt. Trotz der Fortschritte und Entwicklungen bestehen wei-terhin Herausforderungen und Nachholbedarf, wie z.B. beim Ausbau des digitalen Marktes oder des Internets der Dinge. Ebenso besteht noch Potential im Ausbau der intelligenten Verkehrslösungen und digitalen Kompe-tenzen der portugiesischen Bevölkerung. In diesem Rahmen bietet Portugal deutschen Unternehmen eine Vielzahl an interessanten Geschäftsmöglichkeiten. Mehr...
* Projektträger AHK Portugal
Die Geschäftsanbahnung Vietnam 2019 ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen und Zulieferer der Sektoren Eisenbahnbau, Bahntechnik und Schienenverkehr. Die vietnamesische Regierung hat erkannt, dass das circa 2.600 km lange Schienennetz des Landes dringend auf umfassende Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen angewiesen ist. In den nächsten Jahren fließen daher Hunderte Millionen US-Dollar in die Bahninfrastruktur, vor allem in die Brücken, Tunnel und Gleisübergänge der Nord-Süd-Verbindung zwischen Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt. Außerdem sollen neu Lokomotiven und Wagen angeschafft werden. Ziel dieser Investitionen ist es, die Attraktivität der Eisenbahn zu erhöhen und verlorengegangene Marktanteile zurückzugewinnen. Noch viel ehrgeizigere Pläne verfolgt das Land auf dem Gebiet des Hochgeschwindigkeitsschienenverkehrs. Voraussichtlich 2019 wird das Parlament über Pläne zum Bau einer Hochgeschwindigkeitsverbindung zwischen Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt abstimmen. Mehr...
* Projektträger AHK Vietnam
GAB Mexiko luftfahrtindustrie 2019

Die Geschäftsanbahnung Mexiko 2019 richtet sich an deutsche Unternehmen in dem Bereich der Luftfahrtindustrie. Es handelt sich um ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) aus dem Markterschließungsprogramm für KMU. Nordamerika, Mexiko mit inbegriffen, gilt als eine der führenden Regionen der Luft- und Raumfahrtindustrie. Aktuell ist das Land der sechstgrößte Lieferant der US-amerikanischen Luft- und Raumfahrtindustrie und ein wichtiger Lieferant für Kanada. Im Jahr 2006 agierten 109 Firmen im Luft- und Raumfahrtsektor. Im Laufe von zehn Jahren verdreifachte sich die Zahl der Unternehmen auf rund 330. Insgesamt positioniert sich Mexiko derzeit als Hauptlieferant von Flugzeug- und Hubschrauberkomponenten für OEMs aus den Nachbarländern sowie Europa. Mehr...

* Projektträger: AHK Mexiko

 
Bolivien Peru bahntechnik 2019
Die Geschäftsanbahnung Bolivien/Peru Bahntechnik ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Bereich Eisenbahnbau, Bahntechnik, Schienenverkehr und Metro-Verkehr. Die steigenden Investitionen in die Modernisierung der Bahninfrastruktur in Bolivien sind die Antwort der Regierung auf den zunehmenden Gütertransport in die Nachbarländer. Das ambitionierteste Projekt ist die südamerikanische Transkontinentalbahn, ein Zugnetz zwischen Brasilien, Bolivien und Peru und möglichen Anbindungen von Paraguay und Uruguay, mit einer Streckenlänge von über 3.800 Kilometern. Der längste Streckenabschnitt von knapp 2.000 Kilometer soll durch Bolivien laufen. In Peru existieren abgesehen davon aktuell 13 Bahnprojekte mit einem Investitionsvolumen in Milliarden-Höhe. Mehr...
China luftfahrtindustrie 2019

​Die Geschäftsanbahnung China 2019 richtet sich an deutsche Luftfahrtunternehmen insbesondere mit Schwerpunkt Leichtbau und Leichtbautechnologien. In Xi'an finden eine Vortragsveranstaltung (Länderbriefing) sowie eine Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer statt, bevor individuelle Unternehmertreffen (b2b-Gespräche) mit vorab ausgewählten potenziellen chinesischen Geschäftspartnern folgen. Weitere Geschäftstreffen und sogenannte "technical visits" in Shanghai stehen ebenfalls auf dem Programm. Es handelt sich um ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) aus dem Markterschließungsprogramm für KMU. Besonders im Fokus stehen exportorientierte Unternehmen, welche ihre internationalen Geschäftsbeziehungen aufbauen oder ausweiten möchten. Mehr...

Die Geschäftsanbahnung Philippinen 2018 richtet sich an deutsche Unternehmen und Zulieferer, im Bereich Infrastruktur und Mobilität. Die Philippinen sind derzeit eine der dynamischsten Volkswirtschaften der Asien-Pazifik Region und zählen zu den aufstrebensten ost- und südostasiatischen Tigerstaaten. Mit einem Wirtschaftswachstum von 6,9% im ersten Quartal 2016 konnte der Inselstaat zeitweise sogar China überholen. Solide wirtschaftliche Grundlagen, wie z.B. stabile und relativ niedrige Inflationsraten, eine geringe Haushaltsverschuldung und eine günstige Kostenstruktur mit einer jungen englischsprachigen Bevölkerung, führen zu einem steten Wirtschaftswachstum von im Schnitt 6,54% in den letzten fünf Jahren. Mehr...

* Projektträger AHK Philippinen

GAB taiwan flughafenbau

Die Geschäftsanbahnung Taiwan 2018 richtet sich an Unternehmen aus Deutschland, die Technologien, Produkte oder Services im Bereich Flughafenbau und -ausbau anbieten. Der Flughafen Taoyuan in der Nähe der Hauptstadt Taipei sowie der Wirtschaftszentren im Norden Taiwans soll im Rahmen des staatlichen Projekts „Taoyuan Aerotropolis“ ausgebaut werden und ein drittes Terminal erhalten. Das Konzept des Terminals 3 basiert auf smarten Technologien, Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft, sodass besonderer Wert auf ökologische, kohlenstoffarme und intelligente Lösungen gelegt wird. Gerade hierin liegen die Marktchancen für deutsche Unternehmen, deren Kernkompetenzen in diesen Bereichen liegen.. Mehr..

* Projektträger AHK Taiwan


logo indien bahntechnik 2018

Die Geschäftsanbahnung Indien 2018 richtet sich an deutsche Unternehmen und Zulieferer aus dem Bereich Eisenbahnbau, Bahntechnik, Schienenverkehr und Metro-Verkehr. Indien verfügt über ein Schienennetz von über 108.000 km und will den Bereich Bahnverkehr und Bahntechnik in den kommenden Jahren stärken und ausbauen. Die Regierung Indiens plant hierfür 137 Mio. US-Dollar in die Modernisierung von Zügen, Serviceangeboten, Fahrplänen und Technik zu investieren. Mehr..

 * Projektträger AHK Indien
logo china 2018 data

Die Inforeise China richtet sich an Unternehmen aus Deutschland, die Technologien, Produkte oder Services im Bereich der Luftfahrtindustrie anbieten. Es handelt sich um eine fünftägige Informationsreise durch Deutschland für chinesische Einkäufer und Multiplikatoren zum Thema Luftfahrt. Im Rahmen der Reise, die u.a. einen Besuch der Fachmesse ILA beinhaltet, sollen die Chinesen Unternehmen und Technologien "Made in Germany" kennenlernen und diese anschließend in ihrem Heimatland bekannt machen. Deutsche Unternehmen können somit von Deutschland aus ihre potentiellen Marktchancen und Absatzpotenziale ausloten und ihr Auslandsgeschäft in Richtung Asien anstoßen. Mehr..

* Projektträger AHK China
logo brasile 2018 luft

Die Inforeise Brasilien richtet sich an Unternehmen aus Deutschland, die Technologien, Produkte oder Services im Bereich der Luftfahrtindustrie anbieten. Es handelt sich um eine viertägige Informationsreise durch Deutschland für brasilianische Einkäufer und Multiplikatoren zum Thema Luftfahrt. Im Rahmen der Reise, die u.a. einen Besuch der Fachmesse ILA beinhaltet, sollen die Brasilianer Unternehmen und Technologien "Made in Germany" kennenlernen und diese anschließend in ihrem Heimatland bekannt machen. Deutsche Unternehmen können somit von Deutschland aus ihre potentiellen Marktchancen und Absatzpotenziale ausloten und ihr Auslandsgeschäft in Richtung Südamerika anstoßen. Mehr..

logo indien luft 2017

Die Markterkundung Indien 2017 richtet sich an deutsche Unternehmen und Dienstleister zum Thema Luft- und Raumfahrt. Heute belegt Indien erst Rang neun unter den weltweit größten Luftfahrtmärkten. Bereits 2026 soll Indien die UK als drittgrößten Luftmarkt ablösen. Geplant sind 200 neue Flughäfen, zudem wird ge-schätzt, dass Indien bis zum Jahr 2034 ca. 1.740 neue Flugzeuge benötigt um dem Passagierzuwachs gerecht zu werden. Mehr..

​* Projektträger AHK Indien
brasilien luftfahrtindustrie 2016


Die Geschäftsanbahnung Brasilien 2016 richtete sich an deutsche Zulieferer für die Luftfahrtindustrie. Die 5-tägige Reise umfasste unter anderem eine Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer, individuelle Unternehmertreffen und technische Firmenbesuche. Im Rahmen dieser Geschäftsanbahnungsreise sollten Marktchancen und langfristige Absatzpotenziale ausgelotet und die Unternehmen durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten in Brasilien bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement unterstützt werden. 
Mehr..

* Projektträger AHK Brasilien

 

logo singapur logistik 2017
Die Geschäftsanbahnung Singapur 2017 richtet sich an deutsche Unternehmen und Zulieferer aus dem Sektor "Innovative Logistik-Lösungen". Problematisch ist in Singapur die nur begrenzt zur Verfügung stehende Fläche, die einen Ausbau der Transportwege vor neue Herausforderungen stellt und Innovationen erfordert. Die Regierung investiert in die Weiterentwicklung von Technologien im Bereich Transport – nach dem Personennahverkehr soll nun auch die Logistik „smart“ werden. Mehr..
usa luftfahrttechnik 2017
Die Geschäftsanbahnung USA 2017 richtet sich an deutsche Hersteller von Luftfahrttechnik und wird im Südosten der USA (Atlanta und angrenzende Südstaaten) stattfinden. Laut der Zeitschrift FDI Magazine belegten die USA Platz eins für Luftfahrtinvestitionen im Zeitraum von Januar 2009 bis März 2015. Ebenfalls auf dem ersten Platz sind die USA im PWC „Aerospace Manufacturing Attractiveness Ranking 2015“ eingestuft worden, welches auf die Marktgröße, die moderate Kostenstruktur und das technologische Know-How im Land zurückzuführen ist. Besonders im Südosten der USA existiert ein Branchencluster der Flugzeugindustrie.  Mehr..  
* Projektträger AHK USA (Atlanta)