LES Zentralamerika 2021 Textilmaschinen

 

Zentralamerika - Chancen für deutsche Textilmaschinenhersteller

Vor dem aktuellen Hintergrund der COVID-19 Pandemie und der aktuellen weltweiten Ausnahmesituation, ist die Exportbranche vor zahlreiche Herausforderungen gestellt. Mit der Leistungsschau Zentralamerika bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine konkrete Unterstützungsmaßnahme für die Weiterführung Ihres Auslandsgeschäftes trotz Reise- und Versammlungsbeschränkungen an. Dieses Exportförderprojekt wird digital umgesetzt und bringt Sie über online Video-Konferenztools unter anderem mit potentiellen Kunden/Geschäftspartnern aus Zentralamerika zusammen.

Die digitale Leistungsschau Zentralamerika ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus dem Sektor Textilmaschinen. Das Projekt wird von der SBS systems for business solutions GmbH in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Regionalen Industrie- und Handelskammer für Zentralamerika und die Karibik (AHK Zentralamerika) sowie dem Fachpartner VDMA Fachverband Textilmaschinen durchgeführt.

Am 10. Februar 2021 fand ein Informations-Webinar zu den Zielmärketen El Salvador, Guatemala und Honduras statt, bei dem Branchenexperten aus den drei Zielländern über die aktuelle Situation und die Absatzpotentiale der Textilindustrie vor Ort in Zentralamerika berichteten. Hier wurde zudem über die aktuelle Lage und die Corona-Folgen in Zentralamerika berichtet und die Leistungsschau für 2021 vorgestellt. Organisiert wurde das Webinar in Zusammenarebeit mit dem Fachverband Textilmaschinen des VDMA. Die Vorträge der Referenten und das Programm finden Sie "HIER".

Die eigentliche digitale Leistungs-Roadshow nach Guatemala, Hondura und El Salvador findet vom 29.11.2021 bis zum 03.12.2021 für deutsche Unternehmen mit Interesse an einer Geschäftsausweitung in den zentralamerikanischen Markt statt. Die Veranstaltung richtet sich vorwiegend an deutsche Hersteller von Textilmaschinen und Zubehör. 

Bestandteile der digitalen Leistungsschau

Vor Beginn der Delegationsreise
o Individuelle Kick-Off Calls
o Webinar: Technische Hilfestellung
o Webinar: Länderbriefing


Delegationswoche 29.11. - 03.12. 2021

Online Experten Roundtable

Einführender Roundtable mit lokalen Experten (Rechtsanwälte, Wirtschaftsförderer) als Briefing zur aktuellen Marktlage im Sektor in Zentralamerika und zur Beantwortung etwaiger Fragen der deutschen Teilnehmer
Wissensaustausch und virtuelles Networking mit lokalen Experten


Themenspezifische online Präsentationsveranstaltungen an ein bis zwei Tagen
Panel Diskussion für themenspezifisches Feld und Unternehmensvorstellung der Delegationsteilnehmer
Vorstellung der deutschen Branche

Individuelle Geschäftstermine (an drei Tagen)
B2B-Meetings mit potentiellen zentralamerikanischen Geschäftspartnern zum Ausloten möglicher Kooperationen als Videokonferenz


Virtueller Unternehmensbesuch

Feedbackgespräche und Evaluation via Webinar mit den deutschen Teilnehmern

 Das ausführliche Programm finden Sie im unten verlinkten Infosheet.

 
Zielmarktinformationen Zentralamerika

Marktpotenzial im Bereich Textil

In den letzten dreißig Jahren hat sich der Textilsektor zu einem der größten in Honduras entwickelt. Aufgrund seiner strategisch günstigen geografischen Lage ist das Land vor allem für die USA als Einkaufsmarkt immer attraktiver geworden, was es zu einem echten und starken Konkurrenten der asiatischen Textilindustrie macht. Das Herz der Textilien in Honduras befindet sich in Puerto Cortes, einem Departement an der Nordküste.
Honduras ist auf globaler Ebene zu einem wichtigen Akteur auf dem Markt für synthetische Garne und Aktivkleidung geworden und hat sich zum weltweit führenden Baumwollhemd und zum zweitgrößten Exporteur von Sweatshirts auf dem US-amerikanischen Markt entwickelt. Nach Angaben der Honduran Manufacturers Association hat die Branche einen geschätzten Investitionswert von 7,8 Mrd. USD (2017). Aufgrund von Auslandsinvestitionen schätzt AHM, dass die Investition in diesem Sektor im nächsten Jahr etwa 410 Millionen Dollar betragen wird.
Der Textil- und Bekleidungssektor, der die Herstellung von Stoffen, Bekleidungsstücken und anderen Gegenständen wie Tischdecken, Bettzeug, Handtüchern und Dekorationsgegenständen umfasst, ist die Wirtschaftstätigkeit, welche den größten Devisengewinn beim Export erzielt. Derzeit ist Guatemalas Textilindustrie führend bei den Inlandsexporten und trägt mit 291 Unternehmen und fast 55.000 Beschäftigten 8,9% zum gesamten nationalen BIP bei. Die Unternehmer sehen die zweite Jahreshälfte positiv und verhandeln mit der Regierung neue Verträge, welche zu einer Erhöhung der Arbeitsangestellten führen könnten.
Der Textilsektor in Guatemala besteht aus:
• Textilhersteller (Textilien).
• Bekleidungsunternehmen.
• Dienstleistungsunternehmen wie Stickereien, Siebdruck, Wäschereien, Färbereien, Designer, Frachtagenturen, Textillabore und andere.


Mit der vorliegenden Leistungnsschau sollen Marktpotenziale für deutsche Hersteller aus diesen Bereichen realisiert werden.

Voträge und Programm Webinar 10. Februar 2021

Programm

Mrs. Patricia Figueroa, Executive Director, Chamber of the Textile Industry (market sitatuion El Salvador)

Mr. Ing. Javier Roshardt, General Manager, TEXMA LTD. (market sitatuion El Salvador)

Mr. Alejandro Ceballos, President, Export Textile Association (VESTEX) (market sitatuion Guatemala)

Mrs. Maria Bennaton, Project Coordinator, Honduran Maquila Association (market sitatuion Honduras)

Branchen- und Ziellandinformationen GTAI Landing-Page Leisungsschau Zentralamerika Textilindustrie

 

weitere informationen unsere projekte

 

Teilnahmebedingungen

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich einen Eigenanteil* abhängig von der Größe Ihres Unternehmens:

*250 EURO netto: weniger als 2. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
*375 EURO netto: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
*500 EURO netto: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. KMU haben Vorrang vor Großunternehmen. Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt.

 

Formulare zum Download

Infosheet
Hier finden Sie kompakt zusammengefasste Projektinformationen

Pressemitteilung
Hier finden Sie den Pressetext zum Projekt  
Anmeldeunterlagen
Hier finden Sie das Anmeldeformular, mit dem Sie sich verbindlich zur Teilnahme anmelden können.

Das Formular Teilnehmer-Erklärung enthält die Unternehmensangaben, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) benötigt werden, um Ihnen die geförderte Teilnahme an dem Projekt zu gewähren. Bitte ausgefüllt an die Nummer +49 (0)30 586 1994 99 faxen oder per Email zurück an SBS schicken. 
Firmenprofil
Anhand dieser Vorlage können Sie ganz einfach Ihr persönliches Firmenprofil erstellen: Dokument herunterladen, ausfüllen und an uns schicken. Sämtliche Daten werden dann online gestellt und wir teilen Ihnen die Zugangsdaten mit, sodass Sie Ihr Profil stets aktualisieren können. 
Wirtschaftsbereiche
Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der KMU-Erklärung eintragen. 

Projektlogo
Hier finden Sie das Logo zur Bewerbung des Projekts auf Ihrer Internetseite oder über Ihre Kommunikationskanäle

 

Teilnehmerliste

Company Overview.
brueckner Lines for drying, coating, laminating, finishing of textiles, technical textiles, carpets, non-wovens.
groz beckert Groz-Beckert is the world's leading provider of industrial needles, precision components and fine tools as well as systems and services for the production and joining of textile surfaces.
interspare With their famous Artos and Krantz product ranges iNTERSPARE offers textile finishing machines and spare parts. For decades, these products have been known and accepted due to constant innovations, reliable machines and high quality.
JKS JKS was founded 1842 as a manufacturer of all kinds of belts and leather products for the textile industry. Since 1961 JKS has expanded its products to include rubber aprons.
Karl Mayer Lace machines, tricot and Raschel machines, warp preparation units, machines for production technical Textiles.
mahlo One of the world's leading manufacturers of monitoring, control and automation systems for not only the textile and allied finishing industries but also the paper, foil and coating sectors.
MENZEL Design and production of ranges for converting textiles, technical textiles, nonwovens, paper, film, rubber and various webs.
monforts Supplier of textile machines for the finishing and coating of woven and knitted fabrics.
Neuenhauser Products and services offered include, plant construction and facility assembly, environmental technology innovations, automation manufacturing within the textile industry, various steel and non-ferrous metal manufacturing and processing techniques, contract manufacturing support in various industries, compressor and tank construction, as well as expansion elements.
saurer  Technology company focusing on machinery and components for yarn processing.
   

Hat dieses Projekt Ihr Interesse geweckt?

 

 Anmeldung ausfüllen

 

 

 

Weitere Informationen

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der kostenlosen Rufnummer 0800-7240016 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung, bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unser Büro in Berlin.

 

 

 

sbs