GAB Taiwan kosmetik auftrag

Griechische Start-ups und Multiplikatoren auf virtueller Informationsreise in Deutschland mit Fokus auf IT, Dienstleistungen und Pharmazie

Vor dem aktuellen Hintergrund der COVID-19 Pandemie und der aktuellen weltweiten Ausnahmesituation, ist die Exportbranche vor zahlreiche Herausforderungen gestellt. Mit der Informationsreise Griechenland bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine konkrete Unterstützungsmaßnahme für die Weiterführung Ihres Auslandsgeschäftes trotz Reisebeschränkung an. Dieses Exportförderprojekt wird digital umgesetzt und bringt Sie über online Video-Konferenztools unter anderem mit potentiellen Geschäftspartnern und Investoren aus Griechenland zusammen.

Hintergrund & Zielgruppe des Projektes

Die Informationsreise Griechenland ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Start-ups und KMU mit Fokus auf IT/Software, Dienstleistungen und Pharmazie. Das Projekt wird von der Deutsch-Grieschischen Industrie- und Handelskammer (AHK Griechenland) in Zusammenarbeit mit der SBS systems for business solutions GmbH durchgeführt. Unterstützt wird die Veranstaltung durch die Industrie und Handelskammer Dortmund (IHK Dortmund).

Vom 30. November bis 02. Dezember 2020 findet eine dreitägige digitale Informationsreise griechischer Start-up-Unternehmen und Multiplikatoren statt. Die Reise richtet sich vorwiegend an kleine und mittlere deutsche Unternehmen  sowie Start-ups mit industriellen Technologien, Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen Pharmazie und IT/Software sowie wichtigen Produktfeldern der Industrietechnik / Produktionshardware.

Die digitale Informationsreise zielt darauf ab, deutschen Unternehmen und Start-ups die Möglichkeit zu geben, sich vor potentiellen griechischen Kunden und Multiplikatoren zu präsentieren, mögliche Partnerschaften/Kooperationen zu etablieren und Ihre Internationalisierungschancen für den Zielmarkt Griechenland zu prüfen.

Bestandteile der digitalen Informationsreise

Im Rahmen von Networking- und digitalen Pitchingveranstaltungen stellen ausgewählte deutsche Anbieter ihre hochwertigen Technologien, Produkte und IKT-Dienstleistungen vor, lernen die griechische Delegation kennen und haben die Möglichkeit Business- und Kooperationsgespräche zu führen. Zudem sprechen in einem digitalen Roundtable Fachreferenten über aktuelle Entwicklungen auf dem deutschen Markt sowie über die Leistungsfähigkeit der deutschen Gründerszene und deren Mark- und Kooperationspotential. Darüber hinaus findet eine virtuelle Firmenbesichtigung bei einem Hersteller innovativer Exzellenz-Technologien statt.

Das ausführliche Programm finden Sie im unten verlinkten Infosheet.

Teilnahmebedingungen

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

Es entstehen für die deutschen teilnehmenden Unternehmen keinerlei Kosten.

Warum Griechenland?

Die finanzielle Krise, die lange Zeit in Griechenland herrschte, hat junge Griechen gezwungen, ihre berufliche Mentalität zu ändern und nach neuen Geschäftsmodellen zu suchen. Dank dieses Umdenkens entsteht derzeit eine moderne exportorientierte, global ausgerichtete Wirtschaft, die von neuen Technologien angetrieben wird. Griechenland weist daher einen hohen Internationalisierungsgrad auf (43,8%). Die Zahl der griechischen Start-ups wird auf ca. 2000 geschätzt: die Meisten sind in der Kategorie Industrietechnik / Produktionshardware (17,1%) tätig und ihr Geschäftsmodell ist in rund 20% der Fälle auf B2C, hauptsächlich jedoch auf B2B Strategien ausgelegt. Ihre Stärken sind ihre hochwertigen Leistungen in Bezug auf technologische Innovation und ihr ausgezeichnetes Humankapital. Ab 2010 haben ausländische Investoren Mehrheitsbeteiligungen an griechischen Start-ups für schätzungsweise 200 Millionen Euro erworben.

Anmeldung & Download:

Um sich verbindlich für die Teilnahme anzumelden, füllen Sie bitte die Anmeldeunterlagen aus und senden diese an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Infosheet  Hier finden Sie kompakt zusammengefasste Projektinformationen.

 

Pressemitteilung Hier finden Sie den Pressetext zum Projekt.

 

Anmeldeunterlagen Hier finden Sie in kürze das Anmeldeformular, mit dem Sie sich verbindlich zur Teilnahme anmelden können.

 

Wirtschaftsbereiche Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der entsprechenden Stelle der Anmeldeunterlagen eintragen.

 
 

Weitere Informationen

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der Rufnummer 030 5861994-10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

 

Kontakt für Rückfragen:

raphael kroll

SBS systems for business solutions GmbH
Frau Kim-Insa Hohdorf
Budapester Str. 31, 10787 Berlin
Telefon: 030 22013396
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Im Auftrag von
 bmwi
 german mittelstand de

 

 

 Partner
sbs logo 2015
 
Ein Projekt von
 ahk aethiopien
 
Fachpartner
 
 
sbs