GAB Vietnam Aus und Weiterbildung auftrag

 

Programm - Download Infomaterial - Teilnehmerliste - Zielmarktinformationen - Partner - ANMELDUNG

 

Vor dem aktuellen Hintergrund der COVID-19 Pandemie, und der aktuellen weltweiten Ausnahmesituation, ist die Exportwirtschaft vor zahlreiche Herausforderungen gestellt. Mit der Geschäftsanbahnung Vietnam "Aus- und Weiterbildung" bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine konkrete Unterstützungsmaßnahme für die Weiterführung Ihres Auslandsgeschäftes trotz Reisebeschränkung an. Ursprünglich hätte die Reise Anfang März 2020 stattfinden sollen, wurde aber aufgrund der weltweiten gesundheitsgefährdenden Lage kurzfristig abgesagt. Nun wird das Exportförderprojekt virtuell umgesetzt über online Video-Konferenztools und bringt Sie mit potentiellen Kunden/Geschäftspartnern der vietnamesischen Bildungswirtschaft zusammen.

 

Die Geschäftsanbahnung Vietnam ist ein Förderprojekt des BMWi für deutsche Unternehmen, Dienstleister, Hersteller und Zulieferer im Bereich Aus- und WeiterbildungDie Deutsch-Vietnamesische Industrie- und Handelskammer (AHK Vietnam) führt dieses Projekt als offizieller Durchführer durch, SBS systems for business solutions GmbH ist der Kooperationspartner. Fachliche Unterstützung erhält das Projekt durch den Verband iMOVE im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Mit dieser Geschäftsanbahnung sollen deutsch-vietnamesische Beziehungen im genannten Sektor intensiviert und zukünftige Kooperationen etabliert werden.

 

Vom 24.-28. August 2020 findet eine Geschäftsanbahnung statt für deutsche Unternehmen und Hersteller der Bereiche Aus- und Weiterbildung, Berufsbildung, Fachkräfteausbildung, und weitere. Das Projekt richtet sich vorwiegend an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und soll helfen, Marktchancen auszuloten und langfristige Absatzpotenziale vorzubereiten.

 

An 4-5 Vormittagen sind Sie für jeweils einige wenige Stunden per Video-Konferenz "live" in Vietnam. Angeboten werden ein ausführliches Länderbriefing mit der AHK Vietnam, der Deutschen Botschaft und GTAI (Germany Trade & Invest), eine Präsentationsveranstaltung vor einem fachbezogenen vietnamesischen online Publikum, sowie individuelle Unternehmertreffen (b2b-Gespräche) mit vorab ausgewählten potenziellen vietnamesischen Geschäftspartnern. Für diese Grschäftstreffen wird die AHK gemeinsam mit einem Übersetzer zu den vietnamesichen Unternehmen reisen und Sie dann per Video-Call hinzuschalten. Außerdem runden sogenannte "technical visits" (Betriebsbesichtigungen oder Besichtigungen von Referenzobjekten und -projekten) die virtuelle Reise ab. Diese sind nicht live, sondern werden als Videoaufzeichnung zur Verfügung gestellt.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit diesem Projekt deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten in Vietnam. Die virtuelle Geschäftsanbahnung soll Marktchancen ausloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorbereiten.

Deutsche Aus- und Weiterbildung in Vietnam gefragt

Ort und Termin   

24.-28. August 2020, Vietnam

Programm-Inhalte  

Individuell vereinbarte Geschäftstreffen vor Ort

Betriebsbesichtigungen in ausgewählten Unternehmen/Institutionen und Referenzobjekten

Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer, ihrer Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen vor hochrangigen geladenen vietnamesischen Unternehmensvertretern, Einkäufern und Importeuren, Fachverbänden und Institutionen

Länderbriefing: „Geschäfte machen in Vietnam: Einblick in die politische und wirtschaftliche Lage Vietnams durch die deutsche Botschaft, GTAI und AHK“. Branchen- bzw. themenspezifische Informationen / Stand und Herausforderungen des Bildungssektors in Vietnam durch lokale Fachexperten.

Marktanalyse mit Fachinformationen zur aktuellen Branchen- und Marktsituation.

Teilnahmebedingungen

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten wurden für die virtuelle Geschäftsanbahnung vom BMWi entgegen des ursprünglichen Eigenbeitrags um 50% reduziert und belaufen sich, abhängig von der Größe Ihres Unternehmens, auf:

*250 EURO netto: weniger als 2. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
*375 EURO netto: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
*500 EURO netto: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. KMU haben Vorrang vor Großunternehmen. Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt.

 

 

Formulare zum Download

Infosheet Hier finden Sie kompakt zusammengefasste Projektinformationen
Pressemitteilung Hier finden Sie hier den Pressetext zum Projekt
Projektlogo

Hier finden Sie das Logo zur Bewerbung des Projekts auf Ihrer Internetseite oder über Ihre Kommunikationskanäle

Verbindliches Anmeldeformular

Hier finden Sie das Anmeldeformular, mit dem Sie sich verbindlich zur Teilnahme anmelden können

Teilnehmer-Erklärung

Dieses Formular enthält die Unternehmensangaben, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) benötigt werden, um Ihnen die geförderte Teilnahme an dem Projekt zu gewähren. Bitte ausgefüllt an die Nummer +49 (0)30 5861 99 499 faxen oder per Email zurück an SBS schicken.

Firmenprofil

Anhand dieser Vorlage können Sie ganz einfach Ihr persönliches Firmenprofil erstellen: Dokument herunterladen, ausfüllen und an uns schicken. Sämtliche Daten werden dann online gestellt und wir teilen Ihnen die Zugangsdaten mit, sodass Sie Ihr Profil stets aktualisieren können.

Wirtschaftsbereiche

Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der KMU-Erklärung eintragen.

Aktuelle Informationen

Relevant Reisehinweise für Vietnam: Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise Vietnam
Branchen- und Marktinformationen:

Wirtschaftsdaten kompakt - Vietnam (Germany Trade and Invest, November 2018). 

Deutsche Exporte nach Asien-Pazifik legen weiter kräftig zu (Germany Trade and Invest, August 2018)

Hanoi mit Riesenschritten auf dem Weg ins 21. Jahrhundert (Germany Trade and Invest, Mai 2018)

Nordvietnam holt wirtschaftlich auf (Germany Trade and Invest, Mai 2018)

 Landingpage Vietnam: Dieser Service dient der Reisevorbereitung. Die hier bereitgestellten Unterlagen wurden speziell auf das Projekt hinsichtlich Zielland und Branche ausgewählt und stehen den Teilnehmer/Interesseanten kostenfrei zum Abruf zur Verfügung.

 Zielmarktinformationen Vietnam

Warum Vietnam?

 

Die Wirtschaft Vietnams verzeichnet seit der Öffnung des Landes unter der „Doi Moi“-Politik im Jahr 1986 insbesondere in der Industrie und im Dienstleistungssektor ein dynamisches Wachstum. Das Land strebt an, bis 2020 auf einem „grünen“ Wachstums-pfad den Status eines Industriestaats zu erreichen. Die Berufsbildung spielt dabei eine zentrale Rolle, denn der Bedarf an ausgebil-deten Fachkräften, der aktuell weder qualitativ noch quantitativ gedeckt werden kann, steigt. Die Wirtschaft steht vor neuen fachlich-technischen Herausforderungen und muss ihre regionale und internationale Wettbewerbsfähigkeit beweisen. Vietnamesische Familien legen hohen Wert auf die Bildung ihrer Kinder und investieren viel Zeit und Geld in Nachhilfeunterricht und private Schulbildung.

Auch die vietnamesische Regierung hat die Wichtigkeit der Berufsbildung erkannt und ist seither bemüht, Gesetze und Dekrete zu erlassen, die die vietnamesische Berufsbildung fördern sollen. Durch das am 27.11.2014 unter Dekret 74/2014/QH13 neu verab-schiedete Berufsbildungsgesetz sollen qualifizierte Fachkräfte ausgebildet werden, die das Land wirtschaftlich nicht nur regional, sondern auch global konkurrenzfähig machen können. Vietnam fehlt es momentan an gut ausgebildeten Fachkräften sowie Technikerinnen und Technikern mit ausreichenden praktischen Erfahrungen, da die aktuelle Schul-, Berufs- und Universitätsausbildung sehr theorielastig ist. In dem am 20. März 2019 in Kraft getretenen Dekret 15/2019/ND-CP legte die vietnamesische Regierung fest, welche Voraussetzungen ausländische Investoren erfüllen müssen, um eine Ausbildungseinrichtung in Vietnam aufbauen und be-treiben zu können. Darunter fällt auch der Bildungscampus Deutschland.

Gerade da in Vietnam 70 % der Bevölkerung unter 30 Jahre alt sind und deutsches Know-how traditionell als Qualitätssiegel ange-sehen wird, eröffnen sich hier, nicht zuletzt in Anbetracht des vietnamesischen Fachkräftemangels, Chancen für Anbieter berufli-cher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen. Zudem scheint die Politik in diesem Bereich Handlungsbedarf zu sehen und begrüßt ausländisches Engagement. Die AHK Academy bildet bereits vietnamesische Fachkräfte dual aus, die nach ihrem Abschluss als vollständig zertifizierte Fachkräfte in Vietnam arbeiten dürfen. Dies kann als erste Orientierung dienen oder Anregungen geben, beinhaltet jedoch auch Kooperationsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen.

 Teilnehmerliste

Company Overview
slf The apt advanced production training GmbH supports companies and educational institutions with the challenges of the digital transformation. The smart learning factory is an innovative learning system for initial and continuing education to train skills for the digital transformation with blended learning.
bsw International training for managers from Central and Eastern Europe and Asia.
Ing Paul Christiani Offers technical training and supports, with a comprehensive range of didactically prepared teaching aids, since more than 85 years
 dadb Offering students at colleges and universities around the world courses into the latest developments in technology, research and production in Germany.
fu Unternehmensgruppe Courses and advanced training in the fields of nursing, social and technical services and economics
gfw Is specialised in qualifying and placing specialists for the logistics industry
heimener Training and professional development in the fields of IT, nursing, therapy, social work and economics
   

 
Weitere Informationen und Anmeldung

Klingt dieses Angebot für Sie interessant? Wenn ja, dann klicken Sie hier um sich direkt und unverbindlich anzumelden und um weitere Informationen über das Projekt zu erhalten. Wir kontaktieren Sie dann innerhalb von 24 Stunden, um Sie über Ihre Chancen auf dem Zielmarkt sowie alle weiteren Schritte zu beraten.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der kostenlosen Rufnummer 0800-7240016 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung, bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unser Büro in Berlin.

 

Partner

 

iMOVE
 
 
 

 

 

weitere informationen unsere projekte

.