GAB Aethiopien 2020 textil auftrag

 

Programm - Download Infomaterial - Teilnehmerliste - Zielmarktinformationen - Partner - ANMELDUNG

 

Die Geschäftsanbahnung Äthiopien ist eine projektbezogene Fördermaßnahme, die Bestandteil des Wirtschaftsnetzwerks Afrika des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist. Die Reise wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt und richetet sich an deutsche Hersteller von Produktionstechnologien und Maschinenen für die Textilindustrie. SBS systems for business solutions führt dieses Projekt des BMWi durch, Fachpartner ist der Fachverband Textilmaschinen des VDMA.

Vom 10.-13. Februar 2020 findet eine 4-tägige Geschäftsanbahnungsreise nach Mek’ele & Addis Abeba statt. Die Reise richtet sich an deutsche Hersteller von Textilmaschinen, Näh- und Bekleidungstechnik sowie andere Anbieter von Produktionstechnologien für Textil- und Vliesstoffproduzenten entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette von der Faseraufbereitung bis zum Endprodukt. In Mek’ele & Addis Abeba finden eine Vortragsveranstaltung (Länderbriefing) sowie eine Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer statt, bevor individuelle Unternehmertreffen (b2b-Gespräche) mit vorab ausgewählten potenziellen äthiopischen Geschäftspartnern folgen. Weitere Geschäftstreffen mit äthiopischen Branchenunternehmen sowie "technical visits" (z.B. geführte Rundgänge durch Textilbetriebe oder Besuche von sektorspezifischen Fachverbänden und Ministerien) runden die Reise ab.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dieser Delegationsreise deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten in Äthiopien. Die Geschäftsanbahnungsreise soll die Marktchancen ausloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorbereiten.

Äthiopien - Chancen für deutsche Produktionstechnologien

Termin   

Mek’ele & Addis Abeba, 10.-13. Februar 2020

Programm-Inhalte  

Individuell vereinbarte Geschäftstreffen vor Ort

Technical Visits in ausgewählten Unternehmen/Institutionen

Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer, ihrer Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen vor hochrangigen geladenen amerikanischen Gästen von Branchenunternehmen, Fachverbänden und Institutionen

Workshop und Länderbriefing: „Geschäfte machen in Äthiopien: Möglichkeiten und Herausforderungen für deutsche Unternehmen“

Fachinformationen zu Handels- und Steuerrecht sowie ein Erfahrungsbericht von einem bereits auf dem Markt vertretenen deutschen Unternehmen

Marktanalyse mit Fachinformationen zur aktuellen Branchen- und Marktsituation
 

Teilnahmebedingungen

Bei dieser Geschäftsanbahnung handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie durchgeführt wird.

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf die Reisekosten (Flug, Hotel, Transfer), individuelle Verpflegung und einen Eigenanteil* abhängig von der Größe Ihres Unternehmens:

*500 EURO netto: weniger als 2 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
*750 EURO netto: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
*1.000 EURO netto: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. KMU haben Vorrang vor Großunternehmen. Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt..

 

Formulare zum Download

Infosheet Kompakt zusammengefasste Projektinformationen
Pressemitteilung Hier finden Sie hier den Pressetext zum Projekt
Projektlogo

Hier das Logo zur Bewerbung des Projekts auf Ihrer Internetseite oder über Ihre Kommunikationskanäle

Verbindliches Anmeldeformular 

Hier finden Sie das Anmeldeformular, mit dem Sie sich verbindlich zur Teilnahme anmelden können

Teilnehmer-Erklärung

Dieses Formular enthält die Unternehmensangaben, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) benötigt werden, um Ihnen die geförderte Teilnahme an dem Projekt zu gewähren. Bitte ausgefüllt an die Nummer +49 (0)30 5861 99499 faxen oder per Email zurück an SBS schicken.

Firmenprofil

Anhand dieser Vorlage können Sie ganz einfach Ihr persönliches Firmenprofil erstellen: Dokument herunterladen, ausfüllen und an uns schicken. Sämtliche Daten werden dann online gestellt und wir teilen Ihnen die Zugangsdaten mit, sodass Sie Ihr Profil stets aktualisieren können.

Wirtschaftsbereiche

Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der KMU-Erklärung eintragen.

 

Aktuelle Informationen

Relevant Reisehinweise für Äthiopien: Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise Äthiopien
Branchen- und Marktinformationen:
.

Studie: Äthiopien - Die Textil-, Bekleidungs- und Lederindustrie (GTAI , 27.08.2019)

AFRICA BUSINESS GUIDE Äthiopien von GTAI

Wirtschaftsnetzwerk Afrika des BMWi

   

 

Zielmarktinformationen

Warum Äthiopien?

.

Äthiopien ist auf dem Weg, sich als neues Zentrum für die internationale Textil- und Bekleidungsindustrie zu etablieren. Dabei gerät das Land zunehmend in den Blick westlicher Einkäufer, während asiatische und türkische Firmen investieren, um von den günstigen Produktionskosten zu profitieren. Schon bald sollen Exporte von mehr als 1 Milliarde US$ realisiert werden, ein höchst ehrgeiziges Ziel. Die äthiopische Regierung beabsichtigt außerdem, mit dem Textil- und Bekleidungssektor die Leichtindustrie zu fördern, Arbeitsplätze zu schaffen und die Diversifizierung der nationalen Wirtschaft voranzutreiben. Geplant ist, die Branche bis 2025 um 350.000 zusätzliche Arbeitsplätze zu vergrößern. In den letzten Jahren ist der Textil- und Bekleidungssektor mit mehr als 65 registrierten internationalen Investitionsvorhaben im Land um durchschnittlich 51 Prozent gewachsen. Spezielle Anreize wie zollfreie Importe, die Errichtung von Gewerbegebieten im ganzen Land und Investitionen in die Energieversorgung haben in nur wenigen Jahren zu einem Anstieg ausländischer Direktinvestitionen um 46 Prozent geführt. In Äthiopien wird zwar der Großteil der Baumwolle noch importiert, geplant ist aber, dass der Rohstoff vermehrt in Äthiopien produziert werden soll, sodass die ganze Liefer- und Produktionskette vor Ort ist.
Diese Geschäftsanbahnungsreise ist für die deutschen Unternehmen eine sehr gute Gelegenheit potentielle Kunden im aufstrebenden Markt Äthiopienkennenzulernen und neue Geschäftsmöglichkeiten im äthiopischen Textilsektor wahrzunehmen. (Quelle: GIZ und GTAI)

.


Teilnehmerliste

Company Overview
   
   

 
Weitere Informationen und Anmeldung


Klingt dieses Angebot für Sie interessant? Wenn ja, dann klicken Sie hier um sich direkt und unverbindlich anzumelden und um weitere Informationen über das Projekt zu erhalten. Wir kontaktieren Sie dann innerhalb von 24 Stunden, um Sie über Ihre Chancen auf dem Zielmarkt sowie alle weiteren Schritte zu beraten.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der kostenlosen Rufnummer 0800-7240016 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung, bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unser Büro in Berlin.

 

 

Partner

 

 

vdma textile
giz
wirtschaftsnetzwerk afrika

 

weitere informationen unsere projekte

.