Japan Textilmaschinen 2019 auftrag

 

Programm - Download Infomaterial - Teilnehmerliste - Zielmarktinformationen - Partner - ANMELDUNG

 

Die Geschäftsanbahnung Japan ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen im Bereich Textilmaschinen, Zubehör und andere Anbieter von Produktionstechnologien für technische Textilien, Vlies- und Faserverbundwerkstoffe. SBS systems for business solutions führt dieses Projekt als offizieller Kooperationspartner der Deutsch-Japanischen Handelskammer (AHK Japan) und gemeinsam mit dem Fachpartner VDMA Fachverband Textilmaschinen durch. Mit dieser Geschäftsanbahnung sollen deutsch-japanische Beziehungen im genannten Sektor intensiviert und zukünftige Kooperationen etabliert werden.

Vom 09.-13. September 2019 findet eine 5-tägige Geschäftsanbahnungsreise nach Japan statt. Die Reise richtet sich an deutsche Unternehmen und Hersteller der o.g. Sektoren. In Tokio oder Osaka finden ein Länderbriefing sowie eine Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer statt, bevor individuelle Unternehmertreffen (b2b-Gespräche) mit vorab ausgewählten potenziellen japanischen Geschäftspartnern folgen. Weitere Geschäftstreffen mit japanischen Branchenunternehmen sowie "technical visits" (z.B. geführte Rundgänge durch Textilbetriebe oder Besuche von sektorspezifischen Fachverbänden und Ministerien) runden die Reise ab.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dieser Delegationsreise deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten in Japan. Die Geschäftsanbahnungsreise soll Marktchancen ausloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorbereiten.

Japan - Chancen für deutsche Produktionstechnologien von technischen Textilien, Nonwoves und Composites

Termin

Japan, 09. - 13. September 2019

Programm-Inhalte

Individuell vereinbarte Geschäftstreffen vor Ort

Technical Visits in ausgewählten Unternehmen/Institutionen

Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer, ihrer Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen vor hochrangigen geladenen japanischen Gästen von Branchenunternehmen, Fachverbänden und Institutionen

Workshop und Länderbriefing: „Geschäfte machen in Japan: Möglichkeiten und Herausforderungen für deutsche Unternehmen“

Marktanalyse mit Fachinformationen zur aktuellen Branchen- und Marktsituation

Teilnahmebedingungen

Bei dieser Geschäftsanbahnung handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie durchgeführt wird.

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf die Reisekosten (Flug, Hotel, Transfer), individuelle Verpflegung und einen Eigenanteil* abhängig von der Größe Ihres Unternehmens:

*500 EURO netto: weniger als 2 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
*750 EURO netto: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
*1.000 EURO netto: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. KMU haben Vorrang vor Großunternehmen. Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt..

 Formulare zum Download

Infosheet Kompakt zusammengefasste Projektinformationen
Pressemitteilung Hier finden Sie hier den Pressetext zum Projekt
Projektlogo

Hier das Logo zur Bewerbung des Projekts auf Ihrer Internetseite oder über Ihre Kommunikationskanäle

Verbindliches Anmeldeformular

Hier finden Sie das Anmeldeformular, mit dem Sie sich verbindlich zur Teilnahme anmelden können

Teilnehmer-Erklärung

Dieses Formular enthält die Unternehmensangaben, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) benötigt werden, um Ihnen die geförderte Teilnahme an dem Projekt zu gewähren. Bitte ausgefüllt an die Nummer +49 (0)30 5861 99 499 faxen oder per Email zurück an SBS schicken.

Firmenprofil

Anhand dieser Vorlage können Sie ganz einfach Ihr persönliches Firmenprofil erstellen: Dokument herunterladen, ausfüllen und an uns schicken. Sämtliche Daten werden dann online gestellt und wir teilen Ihnen die Zugangsdaten mit, sodass Sie Ihr Profil stets aktualisieren können.

Wirtschaftsbereiche

Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der KMU-Erklärung eintragen.

 

Aktuelle Informationen

Relevant Reisehinweise für Japan: Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise Japan
Branchen- und Marktinformationen:
.
 
   

 

Zielmarktinformationen

Warum Japan?

.

Mit einem Bedarf von rund 9,4 Mrd. USD und namenhaften Global Playern wie Teijin, Toray, Kuraray, Asahi und Toyobo gehört Japan zu den wichtigsten Märkten für technische Textilien weltweit. Rund 3,75 Mrd. USD und somit 40% des Bedarfs werden über Importe abgedeckt. Auf europäische Einfuhren entfallen insgesamt rund 10% (0,38 Mrd. USD). Eine wichtige Charakteristik der japanischen Wirtschafslandschaft im Bereich technischer Textilien ist die starke und seit Jahren bestehende Verflechtung der japanischen Hersteller zu Stakeholdern entlang der gesamten Wertschöpfungskette, welche Japan, über allgemein hohe Qualitätsstandards hinaus, zu einem anspruchsvollen Markt macht. Europäische und insbesondere deutsche Unternehmen genießen in Japan eine hohe Reputation in Qualität und Innovation und gelten als Experten für Speziallösungen und Spezialapplikationen. Insbesondere im Bereich von Vliesstoffen und Faserverbundwerkstoffen sind deutsche Unternehmen in Japan stark aufgestellt und angesehen. Die Marke „Made in Germany“ kann somit als erster wichtiger Türöffner zu japanischen Kunden fungieren. Aktuelle wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Trends werden den Bedarf an technischen Textilien voraussichtlich weiter positiv beeinflussen. Bis zum Jahr 2020 wird ein Wachstum von 4 -5% prognostiziert. Innovative Lösungen werden aufgrund des demografischen Wandels im Bereich Medtech und in der Gesundheitswirtschaft benötigt. Mit der Vergabeentscheidung Olympia 2020 in Tokyo wurden bereits zahlreiche Großprojekte im Bausektor initiiert, welche den Markt für Buildtech- und Geotech-Lösungen bereits signifikant angekurbelt haben. Zudem wird eine steigende Nachfrage nach smarten Textilien im Sport- und Freizeitbereich erwartet. Globale Trends, wie der sich wandelnde Transportbereich, bieten zusätzliche Potenziale für Mobiltech-Lösungen in der Automobil- und in der Luftfahrtindustrie. Für deutsche Hersteller von Textilmaschinen ergeben sich somit trotz anspruchsvoller Marktbedingungen exzellente Chancen in Japan, welche es nun frühzeitig zu nutzen gilt.


Teilnehmerliste

Company Overview
Andritz ANDRITZ Küsters is a leading supplier of machines and technologies for the nonwoven and technical textiles industries: complete wetlaid and wetlace nonwoven lines, technologies for spunlaid nonwoven lines (deflection controlled nonwoven calenders, wet finishing, spunjet equipment, dryers) and state-of-the-art textile calenders.
dornier Rapier and air-jet weaving machines for technical textiles, garments and home textiles as well as tape weaving machines for composite semi-finished products and specialty machinery for the production of films.
gneuss Worldwide technology leader for the extrusion of polymers and the reprocessing of all kinds of polymers.
Herzog Manufacturer of braiding and winding machines.
Karl Mayer Maximum precision and an uncompromising innovative drive are the strengths which distinguish us as the global market leader for mechanical and electronic single and double jacquard circular knitting machines for Homewear and Techtex.
mahlo One of the world's leading manufacturers of monitoring, control and automation systems for not only the textile and allied finishing industries but also the paper, foil and coating sectors.
mahr Application specialist that offers an extensive range of products and solutions for your measuring tasks.
ontec A textile machine most suitable for the industrial production of technical textiles with natural, carbon, glass or aramid fibres. With detailed branch knowledge, long-term experience and qualified experts, ontec creates an intelligent combination of textile machines with automation knowhow - the TEXOMATION!
staubli

Innovative machinery systems and solutions for high quality textile production - from weaving preparation, frame and Jacquard weaving, to carpet and technical weaving, as well as sock knitting.

Textechno High-quality innovative testing equipment and systems for quality assurance along the textile production chain for chemical and staple fibers as well as filament and fiber yarns. Instruments for technical textiles and reinforcement applications as well as a commercial inspection service complete the portfolio.
   

 
Weitere Informationen und Anmeldung

Klingt dieses Angebot für Sie interessant? Wenn ja, dann klicken Sie hier um sich direkt und unverbindlich anzumelden und um weitere Informationen über das Projekt zu erhalten. Wir kontaktieren Sie dann innerhalb von 24 Stunden, um Sie über Ihre Chancen auf dem Zielmarkt sowie alle weiteren Schritte zu beraten.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der kostenlosen Rufnummer 0800-7240016 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung, bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unser Büro in Berlin.

 
 

Partner

 VDMA textile partner GAB Suedkorea 2015

 

weitere informationen unsere projekte

.sbs small