Herzlich willkommen auf german-tech.org – dem Portal für Exportförderprojekte
 

Für das Jahr 2020 bieten wir, das internationale Marketing- und Beratungsunternehmen SBS systems for business solutions, gemeinsam mit Partnern auf allen 6 Kontinenten, 26 neue Projekte im Rahmen des Markterschließungsprogramms in attraktiven Zielmärkten auf der ganzen Welt an. SBS führt diese Projekte im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durch. Weitere drei Projekte finden auf europäischem Level im Auftrag der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) statt.


Ihre Vorteile einer Teilnahme an einer dieser interessanten Reisen sind u.a.:

B2B-Geschäftstreffen im Zielland

Pre-Market-Checks und Marktanalysen

Individuelle Exportberatung

Zuverlässige Partner in 6 Kontinenten

Marketing- und Networking-Events im Ausland

Unternehmensbesuche vor Ort

 

Wir öffnen die Tür zu neuen Absatzmärkten - weltweit

SBS durchfuehrer bmwi auftrag german mittelstand de 

Förderprojekte nach Zielmärkten

01 03 04 05 06 07

Förderprojekte nach Sektoren

Bauwirtschaft, Raum-, Verkehrs- und Stadtplanung, Smart City, Infrastruktur, Architektur, Leichtbau
Kosmetik & Reinigungsmittel, Chemie, Pharma-Industrie, Leichtbau, Prozesstechnik
Aus- & Weiterbildung, Tourismus, Freizeitwirtschaft, Logistik, Zivile Sicherheit, Veranstaltungswirtschaft
Medizintechnik, Gesundheitswirtschaft & Pflege, Pharma, eHealth
Software & Hardware, Fintech, Start-Up, Elektronik und Elektrotechnik, Optische Technologien, Smart City, Smart Mobility, eGovernment, Industrie 4.0, Zivile Sicherheitstechnologien
Kind & Familie, Freizeitwirtschaft & Sportartikel, Kosmetik & Reinigungsmittel
Textilmaschinen, Metallverarbeitungsmaschinen, Industrie 4.0, Prozesstechnik, Recycling, Kunststoff- und Gummimaschinen / Leichtbau, Nahrungsmittel- & Verpackungsmaschinen
Automotive & Fahrzeugindustrie, Luft- & Raumfahrt, Maritime Wirtschaft, Bahntechnik, Logistik, Smart City, Smart Mobility, Leichtbau
Recycling,Wasser- und Abwasser, Energie, Green Tech, Kreislaufwirtschaft, Rohstoffe



Weitere Details über die Zielmärkte und die umfangreichen Inhalte der spezifischen Maßnahmen finden Sie auf den jeweiligen nachstehenden Projektseiten.

Info-Anfrage...

 

Die Geschäftsanbahnung Kanada 2020 richtet sich an deutsche Unternehmen aus dem Bereich der Maritimen Wirtschaft mit Fokus auf Schiffbauindustrie, Meeres- und Offshore-Technik.
Kanada ist aufgrund seiner geographischen Lage von Natur aus eine maritime Nation. Heute umfasst die kanadische Schifffahrtsindustrie rund 825 Unternehmen und 45 Werften. Die Branche bildet das gesamte Spektrum von Schiffsbau und Schiffsdesign, akustischen Systemen, Sicherheitstechnologien, Kommunikations- und Informationssystemen, Fahrzeugen, Meeresenergien, anderen Offshore-Energien sowie weiteren Dienstleistungen ab. In den letzten Jahren erlebte die kanadische Schiffbauindustrie eine Aufschwung- und Wachstumsphase. Einer der Hauptgründe dafür ist die von der kanadischen Bundesregierung im Jahr 2010 verabschiedete National Shipbuilding Strategy (NSS). Das Wachstum ist aber auch auf die gestiegene Nachfrage nach Schiffen für die Öl- und Gasindustrie aufgrund der damals hohen Öl- und Gaspreise zurückzuführen. Die Kombination aus ansteigenden staatlichen Investitionen und wachsenden Aufträgen aus der Privatwirtschaft führte zwischen 2011 und 2016 zu einem durchschnittlichen jährlichen Umsatzwachstum von 18,6 % (2016: 1,7 Milliarden US-Dollar). Mehr...
* Projektträger AHK Kanada
Die Innovationstour Singapur 2020 richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Technologieanbieter, Stadt- und Verkehrsplaner, Verkehrsbetriebe, Behörden und Forschungseinrichtungen als auch Startups mit Geschäftsbetrieb in Deutschland. Dem globalen Smart City Markt wird ein Wert von voraussichtlich 237,6 Mrd. US-Dollar bis 2025 zugeschrieben, inklusive einer jährlichen Wachstumsrate von 18,9 % zwischen 2019 und 2025. Singapur wurde 2019 zum wiederholten Mal weltweit zur Nummer eins der Smart Cities gekürt (laut IMD Smart City Index) und gilt neben Dubai als internationaler Vorreiter. Der Stadtstaat investiert stark in Forschung und Entwicklung und verspricht sich auch von privater Seite hohe Investitionen. Das Ziel ist es, bis 2025 zur ersten "Smarten Nation" der Welt aufzurücken. Hierbei spielen vor allem die Themen Digitalisierung und intelligente Prozesslösungen eine Rolle. Mit Initiativen wie “Smart City“, „Smart Mobility“ und „Smart Government“ möchte Singapur seine Vorreiterstellung in ASEAN in vielen Bereichen durch Effizienz- und Produktivitätssteigerungen weiter ausbauen. Mehr...
GAB Japan Maritim
Die Geschäftsanbahnung Japan 2020 Maritime Wirtschaft richtet sich an deutsche Zulieferunternehmen, vorrangig KMU, für die Schiffbauindustrie sowie Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen in der gesamten Wertschöpfungskette der maritimen Industrie anbieten. Der Schwerpunkt liegt auf deutschen Werften, Schiffbau- und Offshore-Zulieferern. Japan als bedeutende Schiffbaunation hat grundsätzlich großen Bedarf an maritimem High-Tech Equipment und Dienstleistungen für Schiffbau- und Offshore-Industrie (Offshore-Wind, Rohstoffgewinnung, Nahrungsmittel etc.). Wichtige Themen sind dabei Digitalisierung, Umwelttechnologien, Energieeffizienz sowie Sicherheitsstandards. Für die Inselnation Japan ist die Entwicklung der maritimen Wirtschaft ein dauerhaft präsentes Thema, welches von Seiten der Politik, Wirtschaft und Wissenschaft mit großem Interesse beobachtet und forciert wird. Japan unterliegt einer starken Abhängigkeit von Importen und Exporten über den Seeweg; jährlich werden große Mengen an Rohstoffen oder Nahrungsmitteln nach Japan importiert sowie verarbeitete Waren exportiert. Mehr...
Die Geschäftsanbahnung Brasilien 2020 ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen sowie Dienstleister im Bereich Abfallwirtschaft und Recycling. Brasilien, die weltweit neuntgrößte Volkswirtschaft, befindet sich wieder im wirtschaftlichen Aufschwung. Mit der wachsenden Investitions- und Konsumfreude, steigen auch die Herausforderungen der Abfall- und Recyclingwirtschaft – insbesondere in den Ballungsgebieten der Großstädte. Mit seinem Abfallaufkommen lag Brasilien in 2017 an weltweit vierter Stelle. Doch eine wenig strukturierte Abfallwirtschaft gepaart mit einem geringen Recycling-Bewusstsein der Bevölkerung führen zu optimierbaren Quoten in der stofflichen Verwertung. Nach wie vor wird ein signifikanter Anteil der Abfälle auf Deponien und nicht zugelassenen Müllhalden entsorgt. Da die kommunale Implementierung nationaler Gesetzesvorgaben nur zögerlich voranschreitet, hofft die Regierung auf privatwirtschaftliche Initiativen. Ein hoher Handlungsbedarf, aber auch die Erschließung vielfältiger wirtschaftlicher Möglichkeiten bestehen dabei im Bereich Recycling sowie der energetischen Nutzung. Deutsche Unternehmen sind für ihre Qualitätsstandards und Innovationen in Brasilien bekannt, daraus ergeben sich gute Absatzchancen für deutsche Anbieter im Bereich der Abfallwirtschaft, dem Recycling und der stofflichen sowie energetischen Nutzung. Mehr...

* Projektträger AHK Brasilien (Rio de Janeiro)

GAB Portugal smart city
Die Leistungsschau Zentralamerika 2020 ist ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus dem Sektor Textilmaschinen. In den letzten dreißig Jahren hat sich der Textilsektor zu einem der größten in Honduras entwickelt. Aufgrund seiner strategisch günstigen geografischen Lage ist das Land vor allem für die USA als Einkaufsmarkt immer attraktiver geworden, was es zu einem echten und starken Konkurrenten der asiatischen Textilindustrie macht. Das Herz der Textilien in Honduras befindet sich in Puerto Cortes, einem Departement an der Nordküste. Honduras ist auf globaler Ebene zu einem wichtigen Akteur auf dem Markt für synthetische Garne und Aktivkleidung geworden und hat sich zum weltweit führenden Baumwollhemd und zum zweitgrößten Exporteur von Sweatshirts auf dem US-amerikanischen Markt entwickelt. Nach Angaben der Honduran Manufacturers Association hat die Branche einen geschätzten Investitionswert von 7,8 Mrd. USD (2017). Aufgrund von Auslandsinvestitionen schätzt AHM, dass die Investition in diesem Sektor im nächsten Jahr etwa 410 Millionen Dollar betragen wird. Diese Voraussetzungen schaffen die Grundlage für neue Kooperationen und einen Einstieg in den taiwanesischen Markt. Mehr...
Die Geschäftsanbahnung Brasilien 2020 richtet sich an Unternehmen aus Deutschland, die Technologien und Lösungen im Bereich der Luftfahrtindustrie, Flugzeugbau, alternative Antriebstechnologien, Helikopter, MRO, Flughafenausstattung etc. anbieten. Die Luftfahrtindustrie in Brasilien wird hauptsächlich vom brasilianischen Flugzeughersteller Embraer und vom Helikopterhersteller Helibras dominiert. Die Herstellung von Flugzeugteilen ist einer der wichtigsten Sektoren der brasilianischen Luftfahrtindustrie. Zum brasilianischen Luftverkehrssektor gehören auch verschiedene nationale und internationale Fluggesellschaften. Der größte und am stärksten frequentierte Flughafen ist der internationale Flughafen in Guarulhos, gefolgt vom Flughafen Congonhas, die sich beide in São Paulo befinden. Bis Ende 2021 sollen alle Flughäfen, die von der staatlichen Infraero betrieben werden, konzessioniert werden. Embraer ist der weltweit drittgrößte Flugzeughersteller und der größte Hersteller für Flugzeuge in der Kategorie bis zu 150 Sitzplätzen. Die Firmenzentrale von Embraer, zahlreiche Zulieferfirmen sowie ca. 100 Forschungs- und Technologieeinrichtungen sind in Sao José dos Campos angesiedelt, einem der größten Luftfahrtcluster Südamerikas. Mehr...
Die Geschäftsanbahnung USA 2020 richtet sich an deutsche Unternehmen aus dem Sektor Veranstaltungswirtschaft mit Fokus auf Konzert- und Tourneeveranstalter, Agenturen und Künstlervermittlungen. Das Projekt wird von der AHK USA-New York in Zusammenarbeit mit der SBS systems for business solutions GmbH durchgeführt und bringt die Delegationsteilnehmer in New York und Los Angeles mit ausgewählten Vertretern der US-amerikanischen Unterhaltungsindustrie zusammen. Der US-Markt für Konzert- und Eventveranstalter konnte von 2014 bis 2019 eine Umsatzsteigerung von 4,6% verzeichnen und liegt momentan bei einem jährlichen Umsatz von 33,3 Mrd. USD. Aktuell gibt es in den USA über 71.000 Unternehmen in der Konzert- und Event-Branche. Auch aufgrund neuer Web-Technologien ist der Markteinstieg für Konzert-Agenturen, Record Labels und Künstlervermittlungen aus dem Ausland leichter geworden. Dabei spielt ein gutes Netzwerk an Kontakten, die es ermöglichen, erfolgreich Events und Konzerte zu veranstalten, eine zentrale Rolle. Den deutschen Teilnehmern diesen Zugang zur US-amerikanischen Musikbranche zu ermöglichen, indem US-amerikanische Fachexperten aus Wirtschaft, Verwaltung, Fachverbänden oder Institutionen eingebunden werden und der Delegation die Branche in den USA vorgestellt wird, ist genau das Ziel der Geschäftsreise. Mehr...
Die Geschäftsanbahnung Israel 2020 richtet sich an deutsche Unternehmen aus der Schönheits- und Haushaltspflege, besonders im Bereich Kosmetik und Pflegeartikel für Frauen und Männer, aber auch Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel.
Sowohl der Kosmetik- als auch der Wasch- und Reinigungsmarkt in Israel unterliegen einem starken nachhaltigen Wachstum. Grund hierfür sind der demographische sowie der wirtschaftliche Wandel, welche mit einem wachsenden Wohlstand der Gesellschaft einhergehen. So erzielte der Einzelhandelsumsatz des Segments Kosmetik im Jahr 2018 ca. 2 Mrd. US-$, Wasch- und Reinigungsmittel ca. 845 Mio. US-$. Nur ein Teil des Markts ist von einheimischen Produkten gedeckt. Rund 100 israelische Hersteller sind in der Branche tätig, die größeren unter ihnen produzieren auch für ausländische Auftraggeber. Die Herstellung von Kosmetikprodukten wird von ausländischen Unternehmen dominiert. Von 2016 bis 2018 nahm die Einfuhr von Kosmetikartikeln zu, 2018 mit einem Höchstwert von 570,3 Mio. US-$. Deutschland zählt nach Frankreich und den USA zu den drei Hauptlieferanten der Branche. Mehr...
GAB Portugal smart city
Die Geschäftsanbahnung Taiwan 2020 ist Bestandteil der Exportinitiative Umwelttechnologien und wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt. Auf einer Fläche vergleichbar mit Baden-Württemberg leben in Taiwan über 23,5 Millionen Menschen. Ein Großteil der Bevölkerung konzentriert sich auf urbane Cluster im westlichen Flachland der Insel, mit einer hohen Bevölkerungsdichte. Im Stadtteil Daan in Taipei beispielsweise liegt diese bei 27.418 Einwohnern/km² und damit noch höher als in Manhattan, New York. Bedingt durch diese hohe Bevölkerungsdichte in urbanen Clustern ist die Akzeptanz für Smart City Lösungen sowohl auf Regierungsebene als auch in der Bevölkerung hoch. Durch den Einsatz innovativer IKT fördert Taiwan verschiedene Programme im Zusammenhang mit intelligenten Techno-logien und plant den Bau einer modernisierten intelligenten Stadt, die kohlenstoffarm, grün und lebenswert ist. Diese Voraussetzungen schaffen die Grundlage für neue Kooperationen und einen Einstieg in den taiwanesischen Markt. Mehr...
* Projektträger Deutschen Wirtschaftsbüro Taipei (DWB)
Die Geschäftsanbahnung Indien 2020 ist eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und richtet sich an deutsche Start-ups mit Fokus auf Fintech, Mobility, Logistics und GreenTech. Mit über 7.500 indischen Start-Ups bildet Indien das drittgrößte Start-Up Ökosystem weltweit. Laut NASSCOM, dem größten Verband der indischen IT-Industrie, haben sich in Indien bisher über 20 „Unicorns“- sprich Unternehmen mit einer Marktbewertung, vor einem Börsengang oder einem Exit, von über einer Milliarde US-Dollar - herausgebildet. Die Sektoren FinTech, HealthTech, Transport und Mobility, Media, ERP, Logistics, IoT, AI und Bildung sind besonders hervorzuheben. Alleine im Jahr 2018 wurden ca. 1.200 Start-Ups gegründet. Das Potenzial dieser Start-Ups wird in Indien hoch gehandelt und deshalb auch entsprechend gefördert: Es wurden zahlreiche Incubator- und Accelerator-Programme aufgelegt. Branchenexperten und Gründer in Indien beurteilen das Umfeld für Start-Ups in Indien als sehr positiv. Mehr...
Die Geschäftsanbahnung Vietnam 2020 ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen und Zulieferer der Sektoren Aus- und Weiterbildung. Die Wirtschaft Vietnams verzeichnet seit der Öffnung des Landes unter der „Doi Moi“-Politik im Jahr 1986 insbesondere in der Industrie und im Dienstleistungssektor ein dynamisches Wachstum. Das Land strebt an, bis 2020 auf einem „grünen“ Wachstums-pfad den Status eines Industriestaats zu erreichen. Die Berufsbildung spielt dabei eine zentrale Rolle, denn der Bedarf an ausgebil-deten Fachkräften, der aktuell weder qualitativ noch quantitativ gedeckt werden kann, steigt. Die Wirtschaft steht vor neuen fach-lich-technischen Herausforderungen und muss ihre regionale und internationale Wettbewerbsfähigkeit beweisen. Vietnamesische Familien legen hohen Wert auf die Bildung ihrer Kinder und investieren viel Zeit und Geld in Nachhilfeunterricht und private Schulbildung. Mehr...
* Projektträger AHK Vietnam
Die Geschäftsanbahnung Belarus 2020 ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen sowie Dienstleister im Bereich Metallerzeugung und -verarbeitung. Die Metallerzeugung und -verarbeitung zählen in Belarus zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen. Die metallurgische Produktion und Produktion von Metallfertigprodukten stehen für 7 % des Ausstoßes der verarbeitenden Industrie. In Belarus gibt es über 1.400 metall-verarbeitende Unternehmen, deren Produktionsumfang insgesamt bei etwa 3 Mrd. Euro liegt. Rund 60% der Produkte gehen in den Export. Eine weitere wichtige Richtung der belarussischen Metallurgie ist die Pulvermetallurgie. Dies ist eine der effektivsten Möglichkeiten, neue vielversprechende Materialien zu schaffen und darauf basierende Produkte herzustellen.
Um angesichts der internationalen Ausrichtung wettbewerbsfähig zu bleiben, sind ständig Neuausrüstungen notwendig. Verstärkt wird dies dadurch, dass die Branche immer noch hinter den Indikatoren der Arbeitsproduktivität zurückbleibt und eine sehr hohe Kapazitätsauslastung aufweist. Investitionen in die Produktionsentwicklung sind daher besonders wichtig, was deutschen Technologie-Anbietern derzeit gute Marktchancen gibt. Mehr...
sbs small
GAB Taiwan kosmetik
Die Geschäftsanbahnung Kolumbien richtet sich an deutsche Unternehmen Ingenieure, Architekten und Berater aus dem Bereich der Bauwirtschaft insbesondere Infrastrukturbau mit innovativen Technologien und Produkten der Verkehrstechnologie, Modernisierung und Wirtschaftsbau.  Mit einer dynamischen und wettbewerbsstarken Wirtschaft in Südamerika und strategisch perfekt gelegen, gewinnt Kolumbien immer mehr an Attraktivität für Investoren, vor allem im Bereich Infrastruktur. Der Bauwirtschaftssektor bleibt weiterhin einer der wichtigsten Wachstumssektoren Kolumbiens. Im Rahmen des nationalen Entwicklungsplans von 2019 – 2022 tätigt die kolumbianische Regierung derzeit hohe Investitionen in landesweite Infrastrukturprojekte. Hauptsächlich wird dabei in moderne Autobahnen und Straßen, öffentlicher Nahverkehr sowie Flughäfen, Häfen und Binnenschifffahrt investiert. In Bogotá wird 2020 außerdem mit dem Bau der ersten Metrolinie begonnen. So entstehen vielfältige Möglichkeiten für deutsche Unternehmen, um in den kolumbianischen Markt einzusteigen. Mehr...
GAB Japan Industrie4.0
Die Geschäftsanbahnung Japan 2019 richtet sich an deutsche Unternehmen im Bereich Industrie 4.0 mit Schwerpunkt auf Robotik, Cybersecurity. Als Reaktion auf wandelnde Bevölkerungsstrukturen, Ressourcenmangel und rapide Städteentwicklungen wird in Japan derzeit das innovative Gesellschaftskonzept „Society 5.0“ angestrebt, welches als Pendant zur deutschen Plattform Industrie 4.0 und zur amerikanischen Idee des IoT entwickelt wurde. Als Schlüsselfaktor wird hierbei die Entwicklung der Industrie gesehen, die nach dem Konzept der „Connected Industries“ vorangetrieben werden soll. Insbesondere werden unter Anderem Entwicklungen in den Bereichen Mobility Service, industrielle Produktion und Robotik, Anlagen- und Infrastruktur-Sicherheit und Smart Life von der japanischen Wirtschaft, aber auch von Seiten der Politik mit großem Interesse verfolgt und mit Hinblick auf die Olympischen Spiele im Jahr 2020 vorangetrieben. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Entwicklung und der Einsatz von innovativen Netzwerktechnologien wie IoT oder 5G und das damit eng verbundene Thema Cyber-Security. Mehr...
* Projektträger AHK Japan
Die Informationsveranstaltung Indien 2020 richtet sich vorwiegend an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Startups mit Sitz in Deutschland aus dem Bereich Gesundheitswirtschaft. Indiens Markt für Medizintechnik wächst dynamisch. Der Privatsektor ist dabei die treibende Kraft hinter der Modernisierung des Gesundheitssektors und sorgt für eine steigende Nachfrage nach Medizintechnik, um die Ansprüche zahlungskräftiger Patienten zu erfüllen. Es gibt jedoch nur wenige einheimische Medizintechnikproduzenten, zumeist kleinere Betriebe, die lediglich einfache Produkte herstellen. Schätzungen zufolge importiert Indien daher rund 70% der benötigten Medizintechnik. Der Anteil ist bei technisch anspruchsvollen Produkten besonders hoch. Es werden in den nächsten Jahren durchschnittliche Wachstumsraten des Marktvolumens von bis zu 20% erwartet. Dafür sorgen nicht zuletzt die Bevölkerungsgröße und ein hoher Nachholbedarf. Profitieren werden vom Wachstum vor allem ausländische Hersteller, da die Importabhängigkeit groß und in absehbarer Zeit nicht mit einem starken Ausbau der lokalen Fertigung zu rechnen ist. Mehr...
GAB Taiwan kosmetik
Die Geschäftsanbahnung Taiwan 2020 richtet sich an deutsche Unternehmen und Zulieferer der Kosmetik-, Körperpflege- und Putz- und Waschmittelbranche. Die taiwanische Wirtschaft ist eine hoch entwickelte, stark exportabhängige Marktwirtschaft. Taiwan ist Deutschlands fünftwichtigster Handelspartner in Asien, und Deutschland ist für Taiwan der bedeutendste Handelspartner in der EU. Der taiwanische Markt für Kosmetika und Reinigungsmittel verzeichnet seit Jahren ein stetiges Wachstum. Von den ca. 4 Mrd. USD, welche die taiwanische Kosmetikbranche jährlich umsetzt, stammen fast 40% von Importen. Trends wie die Popularisierung von Hautpflegeprodukten für Männer, Vertrieb über E-Commerce und Kosmetikprodukten aus natürlichen Inhaltsstoffen sorgen für neue Chancen in der taiwanischen Kosmetikindustrie. Deutsche Hersteller können bei der Markterschließung vom guten Ruf der Marke „Made in Germany“ profitieren. Mehr...
GAB Kolumbien Verpackungsmaschinen
Die Geschäftsanbahnung Kolumbien 2019 richtet sich an deutsche deutsche Hersteller von Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen mit einem Fokus auf Digitalisierung. Die kolumbianische Wirtschaft entwickelt sich seit Jahren konstant positiv und soll auch in den kommenden Jahren um mehr als 3 Prozent wachsen. Diese Entwicklung wirkt sich auch auf den Konsum aus. Verbraucher greifen zunehmend zu modern verarbeiteten und verpackten Nahrungsmitteln und Getränken. Mit seinen knapp 50 Mio. Einwohnern ist Kolumbien nach Brasilien und Mexiko der größte Markt Lateinamerikas. Die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie ist hierbei einer der wichtigsten und dynamischsten Sektoren Kolumbiens. Nach Angaben des Statistikamtes DANE legte die Nahrungsmittelproduktion 2018 um 2,8 Prozent auf 7,5 Mrd. USD zu, die von Getränken um 4,6 Prozent auf 2,3 Mrd. USD. Damit sind auch diese Sektoren wieder auf einem stabilen Wachstumskurs. Die kolumbianischen Konsumenten legen dabei zunehmend mehr Wert auf qualitativ hochwertige und gesunde Nahrungsmittel, so dass auch diesem Bereich eine positive Entwicklung prognostiziert wird. Mehr...
* Projektträger AHK Kolumbien
GAB Aethiopien 2020 textil
Die Geschäftsanbahnung Äthiopien 2019 richtet sich an deutsche Hersteller von Textilmaschinen, Näh- und Bekleidungstechnik sowie andere Anbieter von Produktionstechnologien für Textil- und Vliesstoffproduzenten entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette von der Faseraufbereitung bis zum Endprodukt. Äthiopien ist auf dem Weg, sich als neues Zentrum für die internationale Textil- und Bekleidungsindustrie zu etablieren. Dabei gerät das Land zunehmend in den Blick westlicher Einkäufer, während asiatische und türkische Firmen investieren, um von den günstigen Produktionskosten zu profitieren. Schon bald sollen Exporte von mehr als 1 Milliarde US$ realisiert werden, ein höchst ehrgeiziges Ziel. Die äthiopische Regierung beabsichtigt außerdem, mit dem Textil- und Bekleidungssektor die Leichtindustrie zu fördern, Arbeitsplätze zu schaffen und die Diversifizierung der nationalen Wirtschaft voranzutreiben. Geplant ist, die Branche bis 2025 um 350.000 zusätzliche Arbeitsplätze zu vergrößern. In den letzten Jahren ist der Textil- und Bekleidungssektor mit mehr als 65 registrierten internationalen Investitionsvorhaben im Land um durchschnittlich 51 Prozent gewachsen. Mehr...
sbs small 2
GAB Thailand Industrie 4.0 1
Die Geschäftsanbahnung Thailand 2019 richtet sich an deutsche Unternehmen im Bereich Industrie 4.0 mit Schwerpunkt auf Automation, Sensorik und Robotik. Die neue Entwicklungsstrategie Thailand 4.0 setzt den Schwerpunkt zur Beschleunigung der industriellen Entwicklung auf einen höheren Wachstumspfad in zehn so genannte S-Curve Industries, davon fünf gut etablierte sowie fünf neue Zweige. Dazu gehören auch Roboter und Automatisierung und Digitalwirtschaft. Auch soll die Entwicklung von Unternehmen aus dem Bereich Systemintegration vorangetrieben werden. Hier herrscht aktuell ein Mangel in Thailand vor, mit lediglich 200 Systemintegratoren. Bis 2023 soll die Anzahl auf insgesamt 1.400 Unternehmen ansteigen. Mehr...
* Projektträger AHK Thailand
GAB Usa industrie4.0
Die Geschäftsanbahnung USA 2020 richtet sich an deutsche Unternehmen im Bereich Industrie 4.0 mit Schwerpunkt Internet of Things (IoT) und Artificial Intelligence (AI). Das Interesse am Thema Industrie 4.0 im Zielland USA ist nach jahrzehntelanger Verlagerung der Produktionsstandorte nach Asien und Mexiko seit einiger Zeit wieder stetig gewachsen. Das industrielle Comeback der Vereinigten Staaten, vor allem für alle Arten der Hochtechnologie, soll durch neue Innovationen und Trends realisiert werden. Alleine im Bereich Advanced Manufacturing werden derzeit zahlreiche Initiativen verfolgt, den industriellen Sektor der Stadt zu modernisieren. Ziel ist es, die New Yorker Bevölkerung so für Arbeitsplätze im Bereich der industriellen Fertigung des 21. Jahrhunderts vorzubereiten.Dies birgt eine Vielzahl an Chancen für deutsche Unternehmen und somit erstklassige Geschäftsmöglichkeiten. Mehr...
* Projektträger AHK USA-New York
GAB Usa industrie4.0
Das Pilotprojekt Äthiopien 2020 richtet sich an deutsche Unternehmen, die Leistungen der Textil- und Lederverarbeitung, sowie vor- und nachgelagerte Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette anbieten.
Äthiopien ist auf dem Weg, sich als neues Zentrum für die internationale Textil- und Bekleidungsindustrie zu etablieren. Dabei gerät das Land zunehmend in den Blick westlicher Einkäufer, während asiatische und türkische Firmen investieren, um von den günstigen Produktionskosten zu profitieren. Schon bald sollen Exporte von mehr als 1 Milliarde US-$ realisiert werden, ein höchst ehrgeiziges Ziel. Diese Gegebenheiten machen Äthiopien zu einem interessanten Zielmarkt.. Mehr...
IV Bulgarien 2020 Automotive
Die Automobilindustrie gehört zu den am schnellsten wachsenden Industrien Bulgariens. Zum heutigen Zeitpunkt arbeiten hier fast 230 Unternehmen, die Komponenten und Systeme für jeden der großen Weltautohersteller produzieren. Die meisten sind Tier 1, 2 und 3 Zulieferer. Mit knapp 200 Mio. BGN getätigte Investitionen und etwa 3200 neu geschaffenen Arbeitsplätzen war 2018 eines der erfolgreichsten Jahre für die Automotivindustrie hierzulande. Mehr...
Thailand logistik 2019
Die Geschäftsanbahnung Thailand 2019 richtet sich an deutsche Unternehmen und Zulieferer der Sektoren multimodale Transportmöglichkeiten (Seeweg, Schienen- und Straßenverkehr) sowie Lösungen im Logistikbereich. Thailand baut seine Infrastruktur insbesondere mit dem Fokus auf den Eastern Economic Corridor (EEC) im Rahmen des sogenannten „EEC Infrastructure Investment Plan“ aus. Aktuell werden verschiedene Großprojekte im Rahmen des nationalen Infrastruktur-Entwicklungsplans (2015-2022) des Ministeriums für Transport vorangetrieben und umgesetzt. Unter diesem Plan werden die multimodalen Transportmöglichkeiten, inklusive des Seeweges, Schienen- und Straßenverkehrs, abgedeckt. Der Umsatz der Logistikbranche in Thailand wurde in 2016 auf US$ 85,9 Mrd. geschätzt, zum Ende des laufenden Jahrzehnts soll die Schwelle von US$ 100 Mrd. durchbrochen werden, bedingt durch den massiven Ausbau der Transportinfrastruktur und die wachsende Professionalität der Logistikbranche. Mehr...
* Projektträger AHK Thailand
sbs small
GAB Portugal smart city
Die Geschäftsanbahnung Portugal 2019 richtet sich an deutsche Anbieter und Dienstleistungsunternehmen für Technologien und Dienstleistungen im Bereich der Digitalisierung und nachhaltigen Entwicklung von Städten in Portugal. Das Land ist mittlerweile international als dynamisches und hochgeschätztes Ziel für Innovationen in den Bereichen Digitalisierung und Mobilität im Kontext von Smart Cities bekannt, weshalb der Themenbereich immer mehr an Relevanz gewinnt. Trotz der Fortschritte und Entwicklungen bestehen wei-terhin Herausforderungen und Nachholbedarf, wie z.B. beim Ausbau des digitalen Marktes oder des Internets der Dinge. Ebenso besteht noch Potential im Ausbau der intelligenten Verkehrslösungen und digitalen Kompe-tenzen der portugiesischen Bevölkerung. In diesem Rahmen bietet Portugal deutschen Unternehmen eine Vielzahl an interessanten Geschäftsmöglichkeiten. Mehr...
* Projektträger AHK Portugal
Pakistan Textilmaschinen 2019
​Die Geschäftsanbahnung Pakistan 2019 richtet sich an deutsche Unternehmen im Bereich Textilmaschinen, Zubehör sowie Anbieter von Produktionstechnologien für die Textilindustrie für Bekleidung und Heimtextilien. Es handelt sich um ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) aus dem Markterschließungsprogramm für KMU. Besonders im Fokus stehen exportorientierte Unternehmen, welche ihre internationalen Geschäftsbeziehungen aufbauen oder ausweiten möchten. Pakistan zählt zu den großen Produktionsstandorten für die Bekleidungs- und Textilindustrie weltweit. Aber die internationale Konkurrenz verschärft sich von Jahr zu Jahr. Auf den Top Positionen rangieren Länder wie Bangladesch, Sri Lanka, Indien oder die VR China. Die meisten Unternehmen in Pakistan haben seit Jahren nicht signifikant investiert. Stromengpässe und die prekäre Sicherheitslage haben die Produktion und Investitionstätigkeit gehemmt. Die Branche muss ihre Maschinenparks modernisieren, um ihre Produktivität und Wertschöpfung zu erhöhen und wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit einer jährlichen Ernte von rund 13 Mio. Ballen ist Pakistan der viertgrößte Baumwollproduzent weltweit. Zudem werden etwa 600.000 t Kunstfaser pro Jahr hergestellt. Mehr...
Die Geschäftsanbahnung Vietnam 2019 ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen und Zulieferer der Sektoren Eisenbahnbau, Bahntechnik und Schienenverkehr. Die vietnamesische Regierung hat erkannt, dass das circa 2.600 km lange Schienennetz des Landes dringend auf umfassende Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen angewiesen ist. In den nächsten Jahren fließen daher Hunderte Millionen US-Dollar in die Bahninfrastruktur, vor allem in die Brücken, Tunnel und Gleisübergänge der Nord-Süd-Verbindung zwischen Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt. Außerdem sollen neu Lokomotiven und Wagen angeschafft werden. Ziel dieser Investitionen ist es, die Attraktivität der Eisenbahn zu erhöhen und verlorengegangene Marktanteile zurückzugewinnen. Noch viel ehrgeizigere Pläne verfolgt das Land auf dem Gebiet des Hochgeschwindigkeitsschienenverkehrs. Voraussichtlich 2019 wird das Parlament über Pläne zum Bau einer Hochgeschwindigkeitsverbindung zwischen Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt abstimmen. Mehr...
* Projektträger AHK Vietnam
Die Geschäftsanbahnung Kanada 2019 ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Leichtbau. Kanada ist einer der 10 größten Hersteller von Leichtfahrzeugen weltweit. Die kanadische Automobilindustrie befindet sich im Herzen Nordamerikas größter Fahrzeugproduzentenregion: dem Automotive Manufacturing Cluster der Great Lakes. Fünf globale OEMs (FCA, Ford, GM, Honda und Toyota) montieren jedes Jahr in ihren 12 kanadischen Werken mehr als 2 Millionen Fahrzeuge. Ihre Produktionen werden von einem pulsierenden Ökosystem von fast 700 Zulieferern versorgt, darunter bekannte einheimische Tier-1-Unternehmen wie Magna, Linamar und Martinrea. Darüber hinaus beheimatet das Land eines von nur fünf weltweit existierenden ''machine-tool-die-and-mould'' (MTDM) Clustern. Mehr...
* Projektträger AHK Kanada
GAB Australien kosmetik
Die Geschäftsanbahnung Australien 2019 richtet sich an deutsche Unternehmen und Zulieferer der Kosmetik-, Körperpflege- und Putz- und Waschmittelbranche. Schönheits- und Hautpflege haben in Australien 2016 und 2017 eine gute Leistung gezeigt, auch in den kommenden fünf Jahren erwartet man einen Importzuwachs von 8,2 %. Australiens lokale Produktion ist zu klein, um bestimmte Nischen wie Parfüm, High-End Beauty oder Hautpflege allein zu führen. Importe decken rund 80 % der inländischen Nachfrage ab. Auch die Importe ausländischer Hersteller im Haushalts- und Reinigungsmittelsektor haben in den letzten Jahren zugenommen, und werden auf ca. $1,2 Mrd. geschätzt (2018-2019) und sättigen hiermit ca. 40 % der Inlandsnachfrage. Hier wird ein Wachstum erwartet von jährlich ungefähr 5 % in den kommenden 5 Jahren. Mehr...
sbs small 2

Allgemeine Informationen

Einleitung

German-tech.org ist ein Portal von SBS systems for business solutions Soc. Coop.

SBS systems for business solutions schützt und respektiert Ihre Privatsphäre. Unser Ziel ist es, klar zu kommunizieren, welche Informationen wir sammeln und wie wir Ihre personenbezogenen Daten schützen.

Die unten ausgeführte Datenschutzerklärung beschreibt, wie wir Ihre personenbezogenen Daten erfassen, verwenden, speichern und verarbeiten dürfen.

Sie können Ihre Informationen jederzeit verwalten und Ihre Privatsphäre schützen, indem Sie beispielsweise Ihre Informationen in Ihrem Konto einsehen und bearbeiten können oder indem Sie einstellen können, welche Art von Cookies verwendet werden dürfen, wenn Sie unsere Webseite nutzen.

SBS systems for business solutions

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Webseite http://www.german-tech.org, all ihre Subdomains, und wird von SBS systems for business solutions soc. Coop. betrieben, mit Sitz in Via Appia Nuova 666 in 00179 Rom, Italien.

Diese Datenschutzerklärung klärt über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung von Daten der Besucher und Nutzer (nachfolgend zusammenfassend bezeichnet als „Nutzer“) durch die SBS systems for business solutions soc. Coop. betrieben, mit Sitz in Via Appia Nuova 666 in 00179 Rom, Italien (nachfolgend „Anbieter“) als datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle auf. Bei Fragen zum Datenschutz erreichen Sie uns per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

GESETZE UND VORSCHRIFTEN

Die Informationen, die wir sammeln, verwenden und verarbeiten, werden in Übereinstimmung mit den folgenden Richtlinien erfasst:

Das deutsche Datenschutzgesetz

Die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG („Datenschutz-Grundverordnung“ oder “DSVGO”).

GRUNDSÄTZE

Diese Richtlinie basiert auf den folgenden Grundsätzen:

   Personenbezogene Daten werden rechtmäßig, fair und transparent verarbeitet;

   Personenbezogene Daten werden nur für festgelegte, eindeutige und legitime Zwecke erhoben und nicht in einer Weise weiterverarbeitet, die mit diesen Zwecken unvereinbar ist;

   Personenbezogene Daten müssen angemessen, erheblich und auf das für die Zwecke der Verarbeitung erforderliche Maß beschränkt sein;

   Personenbezogene Daten müssen sachlich richtig und erforderlich sein und mit allen Anstrengungen zur unverzüglichen Löschung oder Berichtigung auf dem neuesten Stand gehalten werden;

   Personenbezogene Daten werden so gespeichert, dass die betroffene Person nur so lange identifiziert werden kann, wie es für die Zwecke der Verarbeitung erforderlich ist;

   Personenbezogene Daten werden in einer Weise verarbeitet, die eine angemessene Sicherheit gewährleistet;

   Personenbezogene Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist für die Erbringung von Dienstleistungen nach Absprache erforderlich;

   Betroffene Personen müssen ihre Rechte leicht ausüben können.

 

WELCHE PERSONENBEZOGENEN DATEN WERDEN ERFASST?

Personenbezogene Daten sind Daten, die dazu genutzt werden können, Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU sind personenbezogene Daten definiert als “alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.“

Wenn wir personenbezogene Daten erheben, werden wir jedoch niemals sensible personenbezogene Daten über Sie sammeln. Nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU sind besondere Kategorien personenbezogener Daten definiert als “Daten, aus denen rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie die Verarbeitung von genetischen Daten, biometrischen Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person.“

Wenn Sie unsere Webseite nutzen und/oder bei uns bestellen, können wir verschiedene Informationen sammeln. In jedem Fall verpflichten wir uns, sicherzustellen, dass die Informationen, die wir erhalten und verwenden, für die folgenden Zwecke zutreffend sind.

Die Plattform für Ihr Unternehmen

Sie sind an einer Erweiterung Ihrer Geschäftstätigkeit interessiert? Sie wollen Ihre internationalen Geschäftsbeziehungen ausbauen, aber Ihnen fehlen die entsprechenden Ressourcen und Hilfsmittel? Dann sind Sie bei uns genau richtig! 
Wir sind das Portal für Internationalisierungsprojekte, abgestimmt auf Ihre persönlichen Bedürfnisse.

Ihre Vorteile:

ruota

Kostenloses

Firmenprofil zur Präsentation Ihrer Produkte und Dienstleistungen im Ausland.

ruota

Kostenloser Pre-market-Check

Wir bieten Ihnen an, mit den ausführlichen Daten des Firmenprofils einen Pre-market-Check zu erstellen, um Ihre Chancen auf internationalen Märkten abwägen zu können.

Bootstrap 3

Aktualisieren Sie stets Ihr Profil

Über einen Passwort-geschützten eigenen Zugang können Sie jederzeit neue Produktinformationen, Fotos oder sonstige Neuigkeiten hinzufügen und Interessenten auf dem neuesten Stand halten.

SEO

Bleiben Sie informiert

Erhalten Sie Updates zu neuen Geschäftsmöglichkeiten auf den Märkten Ihres Interesses - weltweit.

Auf dieser Seite finden Sie unsere abgeschlossenen Exportförderprojekte aus dem BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU. Seit 2012 hat SBS zusammen mit seinen starken Partnern vor Ort rund 200 deutsche Mittelständler bei der Vorbereitung und beim Aufbau Ihres Auslandsgeschäftes in neuen Märkten weltweit unterstützt.

Dadurch ist unsere Expertise gewachsen:

  • Erfahrungen mit Zielmärkten in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika und Asien
  • Kompetenz bei Exportberatung zur Unterstützung Ihrer Auslandsaktivitäten
  • Vielfalt bei Beratung und Exportförderung in unterschiedlichen Projektmodulen: Informationsveranstaltungen, Geschäftsanbahnungen, Markterkundungen sowie Informations- und Einkäuferreisen
  • Branchenkompetenz in Sektoren wie Bauwirtschaft, Automotive- und Zulieferindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Umwelttechnik, Infrastruktur und Logistik, Transport und Verkehr, Gesundheitswirtschaft und Life Scineces

Hier finden Sie eine Auswahl an BMWi-Exportförderprojekten, die SBS in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführt hat, sowie die Referenzen ehemaliger Teilnehmer:

:::: REFERENZPROJEKTE im Auftrag des BMWi ::::

SBS hat seit dem Bestehen des BMWi-Markterschließungsprogramms folgende Projekte im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) erfolgreich realisiert :

  • Informationsveranstaltung Sri Lanka 2014 im Sektor Infrastruktur, Logistik, Distribution, Produktion
  • Geschäftsanbahnung Peru-Bolivien 2014 im Sektor Bauwirtschaft
  • Geschäftsanbahnung USA 2014 im Sektor Automotive
  • Markterkundung Äthiopien 2014 im Sektor Textilien/Textilmaschinen
  • Informationsreise Singapur 2014 im Sektor Transport und Verkehr
  • Geschäftsanbahnung Israel 2014 im Sektor Transport und Verkehr
  • Geschäftsanbahnung Italien 2013/14 im Sektor Gesundheits- und Pflegewirtschaft
  • Informationsveranstaltung Bolivien-Peru 2013 im Sektor Bauwirtschaft
  • Markterkundung Marokko 2013 im Sektor Elektrotechnik und Elektronik
  • Informationsveranstaltung Kamerun 2013 im Sektor Infrastruktur
  • Geschäftsanbahnung USA 2013 im Sektor Handwerksleistungen im Bereich Innenausbau von hochwertigen Wohn- und Geschäftsimmobilien
  • Einkäuferreise Tunesien 2013 im Sektor Maschinen und Anlagenbau, Verpackungsmaschinen für Lebensmittelindustrie
  • Informationsreise Israel 2013 im Sektor Transport und Verkehr
  • Markterkundung Nigeria 2012/13 im Sektor Infrastruktur
  • Informationsveranstaltung Ghana-Togo 2012 im Sektor Rohstoff-, Umwelt- und Energietechnik
  • Informationsveranstaltung Frankreich 2012- Business-Chancen für deutsche Architekten und Architekturbüros in Frankreich
  • Informationsveranstaltung UK 2012 im Bereich Nanotechnologie

Für nähere Informationen zu den einzelnen Projekten klicken Sie einfach auf den entsprechenden Länder-Button.

:::: REFERENZPROJEKTE im Auftrag des BMWi ::::

Haben Sie Interesse an dem einen oder anderen Zielmarkt? Wenn Sie gerne informiert bleiben möchten, registrieren Sie sich jetzt kostenlos hier auf unserem Portal! Schnell Entschlossene können sich direkt unverbindlich für das gewünschte Projekt anmelden.

Bei Fragen können Sie uns gerne unter der kostenlosen Rufnummer 0800-7240016 anrufen oder sich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung, bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unser Büro in Berlin.

alt

altalt
 
Hanns-Christian Wüstner, Socratec Telematic GmbH, März 2016
Die Betreuung im Vorfeld der Reise war sehr gut, individuell und fachkompetent. Auch während der Reise war das Zeitmanagement sehr gut trotz des straffen Zeitplans. In Italien konnten wir sehr interessante Kontake knüpfen, die auf jeden Fall weiterverfolgt werden.
 
Rainer Bönick, iris-GmbH, März 2016
Unsere Geschäftsanbahnungsreise liegt nun fast drei Wochen zurück. Aus dabei hergestellten Kontakten sind nun schon mehrere konkrete neue Verkaufsprojekte für uns entstanden, die unsere Marktpräsenz in Italien schon jetzt spürbar beleben. Deshalb möchte ich mich bei Ihnen heute für die sehr gute Vorbereitung und Durchführung dieser Reise bedanken. Insbesondere Ihre qualifizierte Ansprache geeigneter Geschäftspartner im Vorfeld der Reise brachte uns eine unerwartet große Zahl von über 30 neuen Kontakten, denen wir in sehr intensiven Gesprächen in Rom, Bologna und Ancona unsere Lösungen nahebringen konnten. Ebenso wichtig für diesen Erfolg war Ihre Organisation des gesamten komplexen Ablaufs, die den perfekten Rahmen für unsere Gespräche bei straffem Zeitplan in entspannter Atmosphäre bot. Ich würde mich freuen, die iris-GmbH bei ähnlichen Veranstaltungen von SBS in weitere Märkte ebenfalls einbringen zu können.
 
Manuel De Sá, MC-BAUCHEMIE MÜLLER GmbH & Co. KG, November 2015
Meine Erwartungen wurden voll erfüllt, ja eigentlich übertroffen. Ich hab sehr interessante Kontakte in Kolumbien knüpfen können von denen Firmen dabei sind, mit denen ich schon Folgetermine organisiert habe.
 
Felix von Limburg, B.T. innovation GmbH, November 2015
Insgesamt eine gute Veranstaltung. Die Broschüre auf Spanisch war sehr gut!
 
Ralf Müller Polyzou, LAP GmbH, Juni 2015
Sehr gute Gesamtorganisation, sehr gute Betreuung durch die Projektorganisatoren sowie gute Kontakte zwischen den Teilnehmern.
 
André Imhof, Autefa Solutions GmbH, Juni 2015
Die Geschäftsanbahnungsreise nach Korea war professionell organisiert und effizient durchgeführt. Jetzt liegt es an uns aus den Kontakten Geschäfte zu generieren. Nochmals Besten Dank für die sehr gute Betreuung. Wir (...) rechnen mit einem möglichen Auftrag aus dieser Reise
 
Martin Kühnhenrich, Vossloh Kiepe GmbH, Mai 2014
Meine Erwartungen an das Projekt wurden übetroffen, ich habe viel neues über das Land gelernt und sehr gute Gespräche mit israelischen Unternehmen führen können.
 
Christoph Bergdolt, Indanet GmbH, Mai 2014
Das war eine runde Sache! Die Veranstaltung war gut organisiert, alles wie beschrieben, oder sogar noch besser. Besser kann man in 3 Tagen ein Land nicht kennenlernen. Das gesamte Paket war super.
 
Felix von Limburg, B.T. innovation GmbH, November 2014
Eine gelungene Veranstaltung.
 
Thomas Kriwat, MERCMARINE Group of Companies, November 2014
Ich möchte Ihnen auf diesem Wege nochmal für die gelungene Veranstaltung am Freitag danken. Ich bin mir sicher, dass alle Teilnehmer durch die Vielfältigkeit der Referenten einen umfassenden ersten Eindruck von Sri Lanka bekommen haben. Ich komme gerne wieder.
 
Dirk Kramer, Dachser GmbH & Co. KG, November 2014
Spannende Veranstaltung. Wichtig ist, dass DE einen starken Fokus auf Sri Lanka richten sollte – besonders im Hinblick auf das Wachstum in Indien.
 
Detlef Koch, von Oertzen GmbH, November 2014
Sehr gute Organisation und Vorbereitung. Sehr gute Marktkenntnisse. Konnte neue Geschäftspartner gewinnen. Weiter so!
 
Daver Dogan, CDZ Handels GmbH, Oktober 2014
Danke für das Vertrauen, dass ich teilnehmen durfte. Alles war super. Die Reise war informativ, Agethon und SBS haben sehr gute Arbeit geleistet. Danke auch an die beiden Teilnehmer vom VDMA, die sind sehr kompetent. Danke nochmals.
 
Klaus Baumann, Erhardt + Leimer GmbH, Oktober 2014
Die Markterkundung ergab doch einen sehr guten Einbick in die vorhandene Textilindustrie. Die Betreuung insgesamt war sehr freundlich und kompetent, dafür nochmals herzlichen Dank.
 
Corinne Ng, Transit Link Pte Ltd, Juni 2014
It was a good and informative trip.
 
Hongyi Wu, International Enterprise Singapore, Juni 2014
Good mixture of techhnology SMEs and solution integrators.
 
Rainer Bönick, iris-GmbH, Juni 2014
Auch von meiner Seite Danke für die gute Vorbereitung, die sich für mich besonders in der sehr abgestimmten Firmenauswahl bemerkbar machte. Damit haben die Gäste m.E. einen sehr vielfältigen Einblick in unseren Öffentlichen Verkehr bekommen, aber auch verschiedene Zusammenhänge zwischen den Firmen mit erfassen können. Das wäre auf einer Messe wie z.B. der Innotrans oder IT-Trans eher schwierig und längst nicht so stringent möglich gewesen. Ich habe auch einige für mich neue Aspekte von meinen bisherigen Kooperationspartnern mitgenommen und neue Kontakte nach Singapur und Deutschland geknüpft.
 
Guido Weber, careon GmbH, Februar 2014
Sehr gute Organisation und persönliche Betreuung. Guter Einstieg in einen potentiellen Markt. Das Konzept der Geschäftsanbahnung ist weiterzuempfehlen!
 
Christl Lauterbach, Futur-Shape GmbH, Februar 2014
Ich habe für die Fa. Future-Shape GmbH an der Geschäftsanbahnung Italien 2014 teilgenommen, um für unseren großflächigen Sensorfußboden SensFloor Kontakte zu generieren. Die sehr gut organisierte Reise brachte uns viele interessante Kontakte, sowie eine Beteiligung an einem großen Europäischen Förderprojekt, das im Januar 2015 beginnt und von der italienischen Firma Trilogis geleitet wird.
 
Dr. Said. Nadjib Moschref, NOMOSAN GmbH, Februar 2014
Die Reise ist perfekt organisiert und die Firma SBS gibt sich sehr viel Mühe die richtigen Treffen zu organisieren.
 

Best-of Markterschließung 2013
Ausgewählte Projekte des BMWi-Markerschließungsprogramms

Israel: Transport und Verkehr | Berlin, Dresden, Rostock, 09. - 13.6.2013
Informationsreise

Durchführer: SBS systems for business solutions und Kooperationspartner AHK Israel

 
Paola Große Erdmann, Inka Trade GmbH, Dezember 2013
Die Veranstaltung hat uns ermöglicht, neue Kontakte zu Firmen aufzubauen sowie interessante Personen kennenzulernen.
 
Mariana Barcena, DEG Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Dezember 2013
Ich fand die Veranstaltung sehr interessant und habe viel dazu gelernt.
 
Tobias Slomke, IHK zu Essen, Dezember 2013
Die Veranstaltung war m. E. und nach dem allgemeinen Meinungs- und Stimmungsbild inhaltlich hervorragend und quantitativ bzw. qualitativ sehr gut besucht. Die Vorträge der Referenten waren inhaltlich ausgezeichnet und haben einen sehr guten Überblick über die Geschäftsmöglichkeiten in Bolivien und Peru gegeben. Die Referate zu den interkulturellen Besonderheiten haben den Tag abgerundet.
 
Dipl.-Wirt.-Ing. Jorge Duque, Ingenieurbüro Düffel, Dezember 2013
Sehr informative und gute Veranstaltung. Es hat sehr viel Spaß gemacht.
 
Holger Ehrsam, EHRSAM PERU-CONSULT, Dezember 2013
Ich betrachte die Veranstaltung als einen großen Erfolg und denke, dass alle Beteiligten sich wohl fühlten.
 
Marcus Kohl, INROS LACKNER AG, Oktober 2013
Danke nochmal für den sehr interessanten Tag.
 
Ferdinand Roger Elong, MBE Coal & Minerals Technology GmbH, Oktober 2013
Die Veranstaltung in Düsseldorf war in jeder Hinsicht sehr interessant, unten anderem für den Netzwerkaufbau.
 
Yoav Danziger, Haifa Municipality, Juni 2013
The visit was very good organized.
 
Yoav Bargal, Connex JLRT, Juni 2013
Very good organization! Very Productive Tour. Interesting Companies. Gained a lot of knowledge. – Thank you.
 
Ulrich Lüdtke, LRTS GmbH, Juni 2013
Sehr interessante Kontakte.
 
Marco Cassol, ACO Group, Februar 2013
Very positive experience!
 
Dr.-Ing. Roberto Cudmani, Smoltczyk & Partner GmbH, Februar 2013
Vielen Dank und unsere Glückwünsche an Sie und Ihr Team für die sehr gute Organisation der Veranstaltung.
 
Frank Birzele, LST GmbH, Februar 2013
Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals für die professionale Betreuung und Organisation der Nigeriareise bedanken.
 
Irmhild Kalkowski, Architekturbüro Kalkowski, Oktober 2012
Es war insgesamt eine sehr interessante Veranstaltung mit vielen Informationen und interessanten Begegnungen.
 
Joachim Ludwig, Rolf Disch Solararchitektur, Oktober 2012
Sehr breit abgedeckte Themen und eindringliche Vermittlung der landesspezifischen Faktoren v.a. Kultur.
 
Hans Dieterle, Hauptgeschäftsführer Architektenkammer Baden-Württemberg, Oktober 2012
Auch von meiner Seite aus herzlichen Dank für die Vermittlung und Organisation der Veranstaltung. Wie mir von den beiden Kolleginnen vor Ort berichtet wurde, war es eine sehr interessante und informative Veranstaltung. Das lässt sich nicht zuletzt daran ablesen, dass wohl kaum ein Besucher früher gegangen ist, sondern alle bis zum Schluss ausgeharrt haben.
 
Roland Konietz, AWAS International GmbH, Oktober 2012

Herzlichen Dank für Ihre nette Einladung und die gute Organisation und Themenwahl Ihrer Veranstaltung. Auch die Umsetzung bei dieser Veranstaltung hat für uns ein willkommenes und gelunges Umfeld geschaffen.

   
Thomas Lauterbach, Putzmeister Solid Pumps GmbH, Oktober 2012
Ich bedanke mich nochmals für die gut organisierte und informative Veranstaltung.
 
Alexandra Wünsch, CONEMEA, Oktober 2012
Besonders interessante Einblicke in bereits im Gebiet tätige Unternehmen (Erfahrungen im Geschäft)
 
Kai Günther, DMT GmbH & Co. KG, Oktober 2012
Danke noch einmal für die gelungene Veranstaltung!
 
Dr. Johannes Raff, Aquapures - Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, Juni 2012
Zunächst einmal wollte ich Ihnen zu der sehr gelungenen Veranstaltung gratulieren. Es war nicht nur sehr informativ und ich habe sehr viel dazu gelernt, sondern es gab auch sehr viele konkrete Hinweise, die es bei Aktivitäten in UK zu beachten gilt.
 
Dr. Sophia Mersmann, Biotype Diagnostic GmbH, Juni 2012
Die Vorträge waren (meist) qualitativ gut. Vielen Dank für diese Veranstaltung.
 
Dr. Steffi Friedrichs, NIA Nanotechnology Industries Association, Juni 2012
Vielen Dank für die super Betreuung. Wir würden uns über weitere Zusammenarbeit freuen.
 
Steffen Wagner, PTL Prüfstandstechnik Leipzig Mittwoch, Mai 2012

Sie haben ausgezeichnete Arbeit geleistet, die Organisation des Marketingprojektes in Mailand war hervorragend - herzlichen Dank für Ihren Einsatz.

Wir hatten alles zur Verfügung, was wir uns für derartige Geschäftstreffen wünschen: eine gute Arbeitsatmosphäre und ein angenehmes Ambiente. Das Hotel bildete den richtigen Rahmen für interessante, aufschlussreiche und fruchtbare Gespräche. Es ist uns gelungen erfolgversprechende neue Ansätze und Ideen mit den von Ihnen ausgewählten italienischen Unternehmen zu sammeln.

 
Dr. Rolf Lessing, DELPHI IMM GmbH Mittwoch, Mai 2012
Ich möchte für die engagierte Unterstützung bedanken. Die Auswahl an potentiellen Partnerfirmen war professionell vorbereitet, so dass sich sehr viele Firmen für ein Gespräch mit uns angemeldet hatten.
 
Rüdiger Trojahn, IFC Composite GmbH Mittwoch, Mai 2012

Wir bedanken uns herzlich beim SBS-Team für die gute Zusammenarbeit.

Die Informationsveranstaltung im Vorfeld in Berlin war mit seinen Beiträgen zu den Kultur- und Rechtsunterschieden sehr informativ und hat einem eine gute Vorausschau auf das Lieferantenforum in Mailand gegeben.

Die Zusammenarbeit mit dem SBS-Team war sehr angenehm unaufdringlich, freundlich und freundschaftlich. Die Zuarbeiten wurden gezielt, gut vorbereitet und fast unauffällig abgefordert. Die Vorbereitungen von Übersetzungen und die Gestaltung der Firmenpräsentationen verliefen perfekt und erforderten nur noch die Freigaben.

Durch die Informationsveranstaltung am Vorabend des Lieferantenforums in Mailand war die Atmosphäre unter den Teilnehmern und der Organisatoren angenehm vertraut und persönlich.

Das Lieferantenforum selbst war gut vorbereitet. Das SBS-Team hat den „Zustrom“ der Gesprächspartner so gesteuert, dass fast durchgehend ein Gesprächspartner am Tisch war aber dennoch immer genug Zeit war, um sich Ruhe austauschen zu können. In meinem Fall konnten alle Gespräche auf Englisch geführt werden, es standen aber stets ausreichend Übersetzer zur Verfügung. (...) Wir würden jederzeit gerne wieder mit SBS an einem solchen Programm zusammenarbeiten.

 
Mario Hoppe, RA Consulting Mittwoch, Mai 2012
Wir möchten uns bei SBS für die kompetente Betreuung, die perfekte Vorbereitung und die professionelle Durchführung des Lieferantenforums Italien 2011 bedanken. Auf dem Höhepunkt, dem Geschäftstreffen mit den italienischen Unternehmen in Mailand konnten wir sehr effektive und aussichtsreiche Gespräche führen und sind nun schon mit einigen italienischen Unternehmen für weiterführende Gespräche verabredet.
 
Claas Richter, ShareDat Deutschland Mittwoch, Mai 2012
Wir bedanken uns für die beständig gute Betreuung durch Sie und Ihre Kollegen. Momentan sieht es so aus, als wenn mit fast allen Kontakten eine weiterer Austausch stattfinden wird. Unser Merlo-Servicepartner in Deutschland war überaus beeindruckt, dass Sie es geschafft haben, uns einen Termin bei Merlo zu ermöglichen.
 
Kathleen Brand, asola Automotive Solar Deutschland Mittwoch, Mai 2012
Die Zusammenarbeit mit und durch Frau Pasaporti war sehr gut.
 
Jonathan Franke, Melkus Sportwagen GmbH Mittwoch, Mai 2012
War super!
 
Thorsten Rothenspieler, Moving IMAGE 24 Mittwoch, Mai 2012
Jede/r Mitarbeiter/in der SBS war sehr freundlich und zuvorkommend und wirkte gut vorbereitet. Vielen Dank für die Betreuung!
 
René Heidl, Indu-Sol GmbH Mittwoch, Mai 2012
Rundum gute Betreuung und gute Qualität.
 
Mario Wermuth, Planquadrat Software-Integration GmbH Mittwoch, Mai 2012
Super Organisation, es sollte mehr von den Treffen geben.
 
Hartmut Schulte, AgroDrisa GmbH Mittwoch, Mai 2012
Gesamteindruck gut bis sehr gut.
 
Georg Seitz, CSD Management Consulting GmbH Mittwoch, Mai 2012
Sehr gute Organisation. Mehr als ich erwartet hätte.
 
Jens Scheil, car systems Scheil GmbH Mittwoch, Mai 2012
Sehr gute und umfassende Vorbereitung und Betreuung.
 
Lothar Sperling, Geon GmbH Mittwoch, Mai 2012
Außerordentlich gute Vor- und Nachbereitung der Geschäftstreffen. Echtes Interesse am Aufbau von Geschäftsbeziehungen
 
Erik Theilig, PVflex Solar GmbH Freitag, Juni 2011
Es verspricht ein erfolgreicher Markteintritt zu werden
 
Mr. Guy Horowitz, TaKaDu Ltd., 2011
Great work!!! (...) Thank you. Vielen Dank. Grazie mille.
 
Mr. Elad Frenkel, Aqwise, Wise Water Technologies Ltd., Juni 2011
Very well organized, productive, high-level meetings. Well done!
 
Mr. Roby Zomer, Green City Urban Recycling Ltd., Juni 2011
We are very pleased and very impressed from the organization and the efficiency of the meetings. The information that the companies received about us from the internet forum and from your work was very organized and accurate, that things lead to very productive meetings.
 
Mr. Moshe Sela, A.G.M Communication & Control Ltd., Juni 2011
Many thanks for the qualitative event you organized, we all hope your hard work, along with ours, will be fruitful.
 
Mr. Ely Cohen, Emefcy Ltd., Juni 2011
Thanks again for putting together such a successful event.
 
Mrs. Liane Shalev, Nirosoft Industries Ltd., Juni 2011
I was very impressed with the amount of meetings you set for Alessandro and the organization of the whole event. My impression overall is that you guys did a great job. Alessandro certainly seemed happy and would definitely attend again.
 
Mr. Ben Perlman, Triple-T Ltd., Juni 2011
Thank you so much for all your patient and professional assistance leading up to, and during the conference in Milan […] we see great potential in this relationship both in Israel and in Italy [...] The entire operation was run very professionally, and the end result of our discussions was extremely positive. We see strong potential for business in Italy and look forward to continuing our relationships with the companies you helped put us in touch with.”
 
Mr. Gilad Peleg, The Israel Export & International Cooperation Institute, Juni 2011
Great Job! (...) I heard there were a lot of quality meetings for the water delegation.
 
Thomas Gärtner, scn energy GmbH Freitag, Mai 2011
Es ist uns „ein Bedürfnis, Ihnen mitzuteilen, dass wir das Lieferantenforum in Milano für uns als sehr erfolgreiche Veranstaltung werten.“ – „Fast alle Gespräche waren so gut, dass eine Fortführung der Kontakte von unserer Seite geplant ist.
 
H. Fasel, VKK Standardkessel Köthen GmbH Freitag, Mai 2011
Aufgrund der qualifizierten Arbeit Ihres Unternehmens und der sorgfältigen Betreuung durch Ihre Mitarbeiter haben Sie für unser Unternehmen die Grundlage für unsere weiteren Schritte im italienischen Markt vorbereitet.
 
Holger Kahl, Reimann und Kahl GbR Freitag, 20. Mai 2011
Wir haben sehr interessante Kontakte geknüpft, die unsere Erwartungen mehr als erfüllten.
 
Klaus Mantel, AWP Wärmepumpen GmbH Freitag, 20. Mai 2011
Mit diesem Erfolg hatten wir wahrlich nicht gerechnet!“ – „Von der ersten Ansprache bis zum Geschäftstreffen ... einfach alles war kompetent, professionell perfekt und dazu noch mit sehr viel Herz und Engagement durchgeführt. Mit diesem Konzept und Ihrem Engagement leisten Sie eine hervorragende Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen!
 
Dieter Dannemann, AMAND GmbH Freitag, 20. Mai 2011
Sehr zielgerichtete und engagierte Vorbereitung. Tagungsort und Ablauf der Veranstaltung an der Piazza Museo [Neapel] sehr gut ausgewählt bzw. organisiert. Betreuung und Übersetzung durch die Dolmetscher sehr gut.
 
Wolfgang Kärger, Mosolf MAS Fahrzeugrecyclin Freitag, 20. Mai 2011
Wir sind sehr zufrieden! Es wurden viele geeignete Partner gefunden.
 
Wolf Münchmeyer, Airsense Analytics GmbH Freitag, 20. Mai 2011
SBS war sehr gut in der Lage, sich innerhalb der Gegebenheiten des Projekts auf die besonderen Aufgabenstellungen durch Airsense einzustellen.
 
Dr. Christian Scheler, Proteome Factory Freitag, 20. Mai 2011
Drei potentielle Distributoren getroffen mit vielversprechenden Gesprächen.
 
Dr. Ole Fütterer, Scil Proteins GmbH Freitag, 20. Mai 2011
Ausgezeichnetes Engagement auch über den Veranstaltungstag hinaus.
 
Lutz Ziegler, Adamus GmbH Freitag, 20. Mai 2011
Die ausgewählten Kontakte waren fast alle extrem hochkarätig, ich kann jeder Firma nur empfehlen sich zu beteiligen.
 
Stefan Rüdiger, Medphano Arzneimittel GmbH Freitag, 20. Mai 2011
Sowohl das Fachseminar zur Einstimmung auf den italienischen Markt als auch die Organisation des Geschäftstreffens in Mailand waren vom Ablauf und inhaltlich von SBS perfekt organisiert und vorbereitet.
 
Bert Handschick, RTT Systemtechnik GmbH Freitag, 20. Mai 2011
Beste Kontaktveranstaltung, die ich besucht habe!
fondo basso 800px german tech

 

 

alt

 

SBS systems for business solutions - Area Download

 

SBS-Profil (dt)

Fokus BMWi-Markterschließungsprogramm

SBS-Profile (en) Focus - Market penetration program
Formulare:
Firmenprofil 

Anhand dieser Vorlage können Sie ganz einfach Ihr persönliches Firmenprofil erstellen: Dokument herunterladen, ausfüllen und an uns schicken. Sämtliche Daten werden dann online gestellt und wir teilen Ihnen die Zugangsdaten mit, sodass Sie Ihr Profil stets aktualisieren können.

 

Wirtschaftsbereiche  Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der KMU-Erklärung eintragen.
Grafikmaterial:
Logo

Hier können Sie das Logo des Portals german-tech.org herunterladen.

alt

ist das Ziel der SBS systems for business solutions, die seit 2006 im Auftrag des BMWi internationale Businessevents in Deutschland und Italien organisiert.

Die Veranstaltungen, die zunächst für KMU aus Ostdeutschland gedacht waren, und die heute, Dank ihres großen Erfolgs, auch von großen und mittelständischen Unternehmen aus der gesamten Republik gebucht werden, haben sich zu wichtigen wirtschaftspolitischen Events entwickelt, mit dem Ziel deutschen Firmen ihren Eintritt in den italienischen Markt zu erleichtern.

Beim diesjährigen Frühjahrstreffen in Mailand feiert die Veranstaltung ihre 10. Ausgabe und setzt dabei auf eine neue Form des Vernetzens von Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur. Im Rahmen der B2B-Veranstaltung verläuft parallel ein Treffen junger Politiker aus Deutschland und Italien, die den Wirtschaftsevent mit in ihre Tagung einbeziehen, während das Goethe-Institut Mailand Schülern von italienischen Wirtschafts- und Handelsschulen die Möglichkeit einräumt, ihr Wirtschaftsdeutsch bei einem Praktikum während der Veranstaltung  zu erproben: Von der Theorie zur Praxis.

Es werden ca. 200 Unternehmen aus Deutschland und Italien teilnehmen, die von der ausgeklügelten Logistik der SBS-Events profitieren: vom Direkt-Marketing im Vorfeld, über einen ausführlichen Katalog der teilnehmenden Firmen, bis hin zum Dolmetscher am Verhandlungstisch. Die italienischsprachige Präsentation der Unternehmen auf dem begleitenden Webportal tecnologietedesche.it beginnt bereits Monate vor dem Event und bleibt anschließend für neue Interessenten im Netz erhalten. Dieses Rundummarketing hat sich in den letzten Jahren als überaus erfolgreich erwiesen und wird ständig durch neue Angebote potenziert.

Auch in Zukunft sollen die Business-Veranstaltungen verstärkt zu Schnittstellen zwischen den verschiedenen Handlungsfeldern werden.

 

Das Herbsttreffen, das für Ende November 2012 geplant ist, sieht daher eine Reihe von Rahmenveranstaltungen zu wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Themen vor, die, bereichert durch “inter”kulturelle Events, zusätzliche Aufmerksamkeit auf die Relevanz der deutschen Unternehmen in Italien lenken sollen.

Folgende Veranstaltungen sind geplant:

Core-Event:

Wirtschaftstreffen B2B deutsche und italienische Unternehmen in Italien

Begleitende Ereignisse:

(1) Webportal, auf dem alle beteiligten deutschen Unternehmen dem italienischen Markt vorgestellt werden

(2) Vorbereitungsworkshop der deutschen Firmen in Berlin mit Informationen zum italienischen Markt

(3) Sprachkurs “Wirtschaftsitalienisch” in Berlin und Rom (optional)

(4) Workshop “Interkulturelle Kommunikation – Verhandeln und Arbeiten in Italien” in Berlin und Rom (optional)

(5) Fachvorträge aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Rahmen des B2B-Events in Italien

(6) kulturelle Veranstaltung während des B2B-Events in Italien

(7) Rahmenprogramm für begleitende Familien (optional)

 

Angesichts der Beachtung, die die Veranstaltungen in Wirtschaftskreisen und Fachpresse hervorrufen, sind nun auch große Wirtschaftsunternehmen aufgefordert an dem Austausch teilzunehmen.

Die Veranstaltungen der SBS fanden bislang in den Sektoren Automotive, ICT, Biotech, Greentech, Logistik… statt.

SBS systems for business solutions: wir sprechen italienisch und denken deutsch!

 

Wir bieten Sponsoren die Möglichkeit, den Event bzw. einzelne Ereignisse zu unterstützen.

Unterkategorien